07.01.10 11:50 Uhr
 328
 

Bergsteiger mit gebrochenem Bein kämpfte sich von Bergspitze zurück in die Zivilisation

Ein britischer Bergsteiger überlebte mit einem gebrochenen Bein zwei eiskalte Nächte auf dem fast 3.500 Meter hohem Gipfel des Mulhacén in der Sierra Nevada (Spanien).

Der 44-Jährige war auf dem Gipfel des Berges verunglückt und war trotz seiner Verletzung abgestiegen, bis er in einer Schenke Hilfe fand.

Die Suche nach dem Mann durch die von seiner Frau alarmierte Hilfstrupps war durch Schneestürme und mangelnder Sicht behindert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Bein, Kneipe, Bergsteiger, Sierra Nevada
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Oersdorf: Bürgermeister vermutlich von Rechtsradikalen niedergeschlagen
Bautzen/Görlitz: 912 Straftaten von Flüchtlingen innerhalb von acht Monaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2010 13:36 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: vor der Leistung......

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?