07.01.10 08:47 Uhr
 547
 

Geplante Lohnerhöhung für EU-Beamte: 220 Millionen Euro Kosten

Die EU-Kommission wies am gestrigen Mittwoch darauf hin, vor dem Europäischen Gerichtshof Klage erheben zu wollen, um eine Gehaltserhöhung für die etwa 50.000 EU-Beamten durchzusetzen.

Diese würden dann rückwirkend zum 1. Juli 2009 3,7 Prozent mehr Gehalt bekommen. Der Kostenpunkt hierfür läge laut Aussage der deutschen EU-Abgeordneten Inge Gräßle (CDU) bei ca. 220 Millionen Euro.

"Diese Anhebung würde richtig teuer für den Steuerzahler. Da hängen ja noch eine Menge Vergünstigungen dran.", so Gräßle. Die Finanzierung der Gehälter wird vom 123 Milliarden Euro starken EU-Haushalt getragen. Der Anteil Deutschlands an dieser Gesamtsumme beträgt etwa 20 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ohne_alles
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Kosten, Gehalt, Beamte, EU-Kommission
Quelle: www.mmnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Umvolkungs"-Äußerungen: Bettina Kudla soll zur AfD kommen
Uno: Nachfolger für Ban Ki Moon - Bulgarien stellt mitten im Verfahren neue Kandidatin auf
Freiheitsindex 2016 - Deutsche haben mehr Angst ihre Meinung zu äußern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2010 09:00 Uhr von Andreas-Kiel
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wieviel bekommen die denn insgesamt??? Mal kurz nachrechnen:

220 Mio € für 50.000 Beamte sind 4.400 Euro für die sechs Monate, d.h. ca. 733 € Pro Monat. Dies ist aber ja nur die Gehalteserhöhung von 3,7%.

Dementsprechend komme ich auf ca. 19.800 € Pro Person Pro Monat. Wenn ich jetzt noch davon ausgehe, daß die vielleicht noch weitere Bezüge (z.B. vom Bund) finde ich das eine absolute Schweinerei.

Wobei man den Einzelnen ja eigentlich gar keinen Vorwurf machen kann (wer würde denn freiwillig auf Geld verzichten), ich frage mich nur, wer solche Summen festgelegt hat bzw. die Gesetzgebung, daß mehrere Gehälter parallel bezogen werden können.

Kann doch alles nicht sein.
Kommentar ansehen
07.01.2010 09:07 Uhr von Bassram
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das Volk muss sich gegen diese ausbeutung und unterjochung währen
Kommentar ansehen
07.01.2010 09:52 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich krieg die Krätze 22000€ im Monat und immer noch nicht zufrieden..!! Diese Gierhälse sollten entlassen werden und das Europ. Parlament aufgelöst..Die Können nicht´s , die haben von den Sorgen und Nöten der Bevölkerung absolut N u l l Ahnung....und kosten nur unnötig Geld...der € war und ist Volksverarsche...die EU der größte Reinfall aller Zeiten....soo.....das muste mal gesagt(geschrieben) werden...!
Kommentar ansehen
07.01.2010 09:53 Uhr von Haruhi-Chan
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Moralischer Sicht grob unsozial und betrügerisch.
Aus individueller Sicht unverdient.
Aus meiner Sicht *zensiert*
Aus Sicht aller Steuerzahler die größte Frechheit aller Zeiten.

Wenn ich sowas sehe und dann die CDU höre "Steuervergünstigungen können wir nicht finanzieren" könnte ich diesen Schweinen geradewegs ins Gesicht ...
Kommentar ansehen
07.01.2010 11:15 Uhr von Xarkantos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, typisch Politiker wir stecken in einer riesen Wirtschaftskrise, einige Länder sind kurz vor dem Bankrott und die Politiker wollen mehr Geld.
Eigentlich sollen sie das Volk vertreten, dass heißt: Wenn wir den Gürtel enger schnallen, sollen die das gefälligst auch tun!

Jeder Politiker, der in diesen Zeiten mehr Geld verlangt, gehört seines Amtes enthoben!
Kommentar ansehen
07.01.2010 11:50 Uhr von Banning
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig, traurig: solche News zu lesen es gibt nur ein Wort was das alles umschreibt "MAFIA"

bitte bitte raus aus der EU
Kommentar ansehen
07.01.2010 11:55 Uhr von Loxy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Danke fürs Vorbild liebe Politiker! dabei sind das wirklich nur Peanuts. Allein die "Propagandawalze", die die EU ausrollt kostet dagegen weit gefasst schwindelerregende 2,4 Milliarden Euro an Steuermitteln (Jahr 2008).

...allein zur Imagepflege, sprich anderen zu sagen wie toll die EU ist!!! Das ist mehr, als sich der gesamte Coca-Cola-Konzern jährlich weltweit seine Reklame kosten lässt!!!

http://www.zeit-fragen.ch/...
Kommentar ansehen
07.01.2010 12:28 Uhr von iamrefused
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwann: werden köpfe rollen auch hier in deutschland.

man weiss noch nicht welche köpfe. aber ich hab die schnauze richtig voll. die politik kämpft gegen mich an also geb ich contra!!!!!! und ich bin kein sitzpisser der nur so daher redet und mir ists scheissegal was ihr von mir haltet!!!!!!

ich glaub ich wechsel zum islam :-)
Kommentar ansehen
07.01.2010 13:11 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ihr wollt doch immer alle Lohnerhöhungen jetzt gibt es welche, und es ist euch auch nicht recht. Sehr seltsam.
Kommentar ansehen
07.01.2010 15:00 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Es ist schon ein großer: Unterschied, ob man eine Gehaltserhöhung bekommt, wenn man 20.000 € zzgl. normalerweise weiterem Einkommen (vom Bund, Vorstand etc.) oder ob man "normaler" Arbeitnehmer ist, der dann vielleicht mit 2.000 € nach Hause geht, aber auch davon eine Familie ernähren soll.

Preissteigerungen treffen doch die unteren Verdienstgruppen viel stärker als die "Bonzen".

Mein Vorschlag wäre, daß man ALLE Gehälter überarbeitet und fairer macht und ab dann können wirklich alle die gleichen Gehaltserhöhungen bekommen.

Das eigentliche Problem ist nicht diese Gehaltserhöhung, sondern das generell die Gehälter der Oberen bzw. die Möglichkeiten der Mehrfachverdienste (die in unteren Gehaltsgruppen gleich als Bestechung ausgelegt wird) ungerechtfertigt sind.

Abgesehen davon, ich arbeite im öffentlichen Dienst und habe eine kleine Gehaltserhöhung bekommen, aber gleichzeitig wurden wir ja in den viel schlechteren TVÖD überführt, wo dann z.B. Weihnachtsgeld etc. abgebaut wird. Effektiv haben wir also weniger und ich bezweifel, daß unsere lieben EU Abgeordneten irgendwo Einschnitte haben, oder???

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Killer-Pirat G.C. Brunner genoss eine rechtsextreme Erziehung
Dresden: Anschläge noch immer nicht geklärt
Deutschland: Verkehrsminister will 5G-Standard als erstes Land flächendeckend einführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?