07.01.10 00:27 Uhr
 1.882
 

Kaspersky und Ikarus verklagen Schüler

Der Entwickler des Programms "Stoned Bootkit", der erst 18-jährige Schüler Peter Kleissner, wurde von seinem ehemaligen Arbeitgeber Ikarus wegen angeblichem Verkauf von geheimen Quellcodes verklagt. Unter dem Namen "AV Tracker" soll er sie vertrieben haben.

Peter Kleissner machte auf sich aufmerksam, als er mit seinem Programm Verschlüsselungen von Windows umgehen konnte. Nun trifft man ihn auf diversen Sicherheitskonferenzen an. Dort präsentiert er sein Programm das Ikarus ein Dorn im Auge ist.

Ikarus und Kaspersky fordern nun Schadensersatz in Höhe von ca. 100.000 Euro, da durch die bekannt gewordenen Quellcodes "Gefahr im Verzug" sei. Zudem muss laut Ikarus die Software komplett geändert werden. Die Kosten belaufen sich auf ca. 30.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rLoBi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Klage, Schüler, Virus, Hack, Kaspersky
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Ägypten: Katastrophe an der Küste - Mindestens 162 Flüchtlinge ertrunken
Brandenburg: Dutzende Ortsschilder mit rechten Parolen beklebt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2010 00:39 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist das Übermut,Habgier oder Doofheit..??
Kommentar ansehen
07.01.2010 00:55 Uhr von eScapLaY
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Hätte ich die 100.000 Euro auf der Kante: würde ich sie ihm spenden. Lächerliche Aktion.
Kommentar ansehen
07.01.2010 01:30 Uhr von AlphaWulfman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Beeindruckende Gabe die dieser "Junge" hat.
Die könnten aus ihm nen riesigen Nutzen ziehen, wenn sie mit ihm zusammenarbeiten würden, anstatt sich gegen ihn zu stellen.
Kommentar ansehen
07.01.2010 08:01 Uhr von Haruhi-Chan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Übermut tut selten gut.
Irgendwo hat er das wohl verdient (wenn die Anschuldigungen denn stimmen sollten, das is ja hier nicht sicher bestätigt worden).
Kommentar ansehen
07.01.2010 12:08 Uhr von Loxy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Noch einer: "Hochmut kommt vor dem Fall!"

;-)
Kommentar ansehen
08.01.2010 22:31 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Gut so: das ist immer gut wenn ein Hochlisitungsjugendlicher so auf die Schnauze bekommt.
Kommentar ansehen
10.01.2010 00:31 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die: (Anti)-Viren-Hersteller diejenigen, die dem Staat Spionage- bzw. Hacksoftware anbieten?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?