06.01.10 17:52 Uhr
 2.499
 

CERN: 2010 erstmals Medien bei der Enstehung eines "Schwarzen Lochs" anwesend?

Nachdem es in der Vergangenheit zu diversen Problemen beim Teilchenbeschleuniger am CERN gab, dürfte man auf das Jahr 2010 gespannt sein. Entsprechenden Meldungen aus Genf wird der Beschleuniger schrittweise auf 3,5 TeV hochgefahren.

Danach versuche man die Schwerpunktenergie von 7 TeV zu erreichen. Dies werde man in Gegenwart der Medien versuchen. Gemäß des Choasforschers Prof. Dr. Otto E. Rössler wird hiermit erstmals durch Medienvertretern die Schaffung eines "Schwarzen Lochs" live zugänglich gemacht.

Nach Angaben Rösslers benötigt das "Schwarze Loch" etwa zwei Jahre um für die Erde gefährlich zu werden. Jedoch behaupten Physiker des Projekts, dass mindestens fünf Milliarden Jahre nötig wären, um eine bedrohliche Masse zu bilden .


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Uckermaerker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medium, Masse, Zugang, Schwarzes Loch, CERN, Teilchenbeschleuniger
Quelle: www.firmenpresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2010 19:57 Uhr von dr.b
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ja der Rössler seine Haare hat er jedenfalls schön chaotisch frisiert und auch sonst lassen sich viele seiner Berechnungen nicht so ganz nachvollziehen. Kritiker in allen Ehren, aber dieser Mann ist ein verwirrter
Kommentar ansehen
06.01.2010 20:45 Uhr von miramanee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi: Wenn ich nicht irre, hatte er von 15% gesprochen. Und was die fünf Milliarden Jahre angeht, von denen andere Wissenschaftler sprechen, gebe ich denen sogar recht. Diese Zeitspanne würde es brauchen, wenn es den Gesetzen entspricht, wie der Mensch glaubt verstanden zu haben. Rössler dagegen ist so mutig zu sagen, dass eben die Unkenntnis und somit Unberechenbarkeit aller Tatsächlichkeiten zu einer viel schnelleren Gefahr werden kann. Und zwei Jahre wären dabei auch noch ganz gut, denn dann wäre der Weltuntergang nicht nur Fiktion.
Kommentar ansehen
07.01.2010 10:37 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming: Na da ist doch schon eins. In der Haushaltskasse versteckt.
Kommentar ansehen
07.01.2010 16:30 Uhr von br666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ihr: schwarze Löcher wollt, müsst ihr nur in den Deutschen Bundestag gehen. Da gibts genug und die sind gerade dabei unser Land aufzufressen.
Kommentar ansehen
26.01.2010 12:47 Uhr von schaefchen11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol chaosforscher der bergriff ansich ist ja schon schwachsinn.
chaos hat keine ordnung es verhält sich nicht vorhersehbar.
und solche leute wollen versuchen das mathematisch zu erklären.
der witz an der sache ist, wenn man chaos mathematisch beschreiben könnte...dann wär es kein chaos mehr :-P

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?