06.01.10 13:49 Uhr
 1.022
 

Insider spekulieren auf iPhone OS 4.0 im Januar

Kurz vor dem Start der größten Elektronik-Fachmesse der Welt in Las Vegas (CES) und bevor Google die hausinterne Neuentwicklung, das Android-Smartphone Nexus One, vorstellen wird, meldet sich auch Steve Jobs mit einer Erfolgsmeldung aus dem Hause Apple.

Die Download-Zahlen des App-Stores haben vor kurzem die Grenze von drei Milliarden überschritten. Die Entwicklung des App-Stores im Vergleich zu den Konkurrenten Google, Palm und Microsoft ist damit erkennbar rasanter.

Darüberhinaus spekulieren Insider darauf, dass am 27. Januar nicht nur Neuigkeiten zu dem kommenden Tablet-PC, sondern gleichzeitig eine aktualisierte Version des iPhone OS vorgestellt werden wird. Den Gerüchten zufolge dreht es sich um die Unterstützung des iSlates, technische Daten und Aussehen.


WebReporter: woodfox
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Januar, Steve Jobs, Insider
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Computergigant Apple verliert Markenrechtsstreit um Marke "Steve Jobs"
Kurioses Gerichtsurteil: Die Marke "Steve Jobs "gehört nicht Apple
Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2010 12:49 Uhr von darmspuehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
handelt sich bei OS4.0 nicht um ein neues Iphone sondern um ein Update der Firmware die im moment glaub ich bei 3.1 oder so liegen sollte. Oder irre ich mich ?? Denn über so ein Update kann man das Phone ja besser im Breich Software ausstatten, wenn ich überlege was die Urversion der Firmware bietete ist es schon überraschend was das ding mitlerweile alles kann

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Computergigant Apple verliert Markenrechtsstreit um Marke "Steve Jobs"
Kurioses Gerichtsurteil: Die Marke "Steve Jobs "gehört nicht Apple
Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?