06.01.10 13:00 Uhr
 302
 

Nördlingen: Navi-Hinweis gefolgt - LKW-Fahrer gegen Baum gekracht

Wieder einmal ist einem Navigationsgeräte-Nutzer ein Malheur passiert, da man sich fast blindlings auf das Gerät verlassen hatte. Ein LKW-Fahrer hatte im Umland von Nördlingen den Hinweisen aus dem Navi Folge geleistet.

Der Mann hatte sich auf eine Straße begeben, die höchstenfalls für Sechs-Tonner-LKW zugelassen war. Als die Straße an einer Steigung immer schmäler wurde und Glätte aufwies, rutschte sein Fahrzeug rückwärts immer schneller in die Senke.

Vermutlich war dem 37-jährigen LKW-Fahrer zielgenaues Steuern nicht mehr möglich. Er prallte gegen einen Baum, wobei ein Schaden von etwa 3.000 Euro entstand. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Ob der Fahrer nun künftig sein Navigerät weiter einsetzen wird, darüber gab er keine Auskunft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Fahrer, LKW, Baum, Hinweis, Navi, Navigationsgerät
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Linksradikale rufen zu Störaktionen bei Einheitsfeier auf
Fischbach: Junger Mann wird vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Welzheim: Zwei Tote bei Unfall - 18-Jährige nahm sieben Anhalter im VW Polo mit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2010 13:05 Uhr von 08_15
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid, Geiz ist ungeil: es gibt Navi für LKW. Kosten mehr, funtzen gut.

Und mal auf Strassenschilder achten muss man. Daher Lappen für LKW weg, denn denen unterliegt eine besondere Sorgfaltpflicht. (StVo)

Basta!

PS: Ich hab für ALLES nen Lappen, außer Raupen. Es ist grob fahrlässig was hier fahren darf. Meine Kumpel aus meiner LKW Zeit nagen fast am Hungertuch, weil sie sich an die Richtlinien halten. Das darf nicht sein!
Kommentar ansehen
06.01.2010 16:21 Uhr von SuLTaN_1989
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Navis können auch irreführend sein...
aber es stimmt: man kann auch schilder lesen ;)
Kommentar ansehen
08.01.2010 11:04 Uhr von mutschy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Navis, die ich so kenne, haben am Anfang eine Meldung ála "Egal, was das Navi sagt, es gilt die StVO."

Möglich, dass der Brummilenker einfach Geld sparen wollte u ein PKW-Navi hatte (geht aus der News nich hervor), welche im Gegensatz zu LKW-Navis um einiges billiger sind.

Ich selber plane meine Strecken größtenteils per googlemaps, aber unterwegs nutz ich nur selbstgefertigte Routenplanungen u klassische Faltkarten. Für meine Zwecke vollkommen ausreichend - u ein Navi mit nervigen Ansagen spar ich mir ausserdem. Ich bin noch einer derjenigen, die selber (um)denken können u sich nich blindlings auf elektronische Spielereien verlassen. Einzige Elektronik im Auto sind das Motorsteuerteil u mein CD-Autoradio ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln
"Miss Abschied": 31-Jährige zur schönsten Bestatterin Deutschlands gewählt
Dresden: Linksradikale rufen zu Störaktionen bei Einheitsfeier auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?