06.01.10 10:53 Uhr
 257
 

Türkei: Terrordrohung gegen Richter nach Untersuchungen gegen das Militär

Wegen dem Verdacht, dass Militärangehörige einen Mordanschlag auf den stellvertretenden Ministerpräsident ausüben wollten, hat sich die Lage in der Türkei angespannt.

Laut Medienberichten haben ein Richter und ein Staatsanwalt, die in dieser Angelegenheit ermittelnd tätig waren, Drohungen erhalten.

Laut der Presse erhielten sie Briefe mit Drohungen und jeweils acht Patronen für ein Sturmgewehr. Die Briefe wurden anonym in der Hauptstadt Ankara versandt. Eine Anti-Terror Einheit der Polizei beschäftigt sich jetzt mit dem Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister-Yoda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Terror, Militär, Richter, Untersuchung, Morddrohung, Terrordrohung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostukraine: 23 Menschen sterben nach Genuss von gepanschtem Alkohol
Plauen: der Postplatz wird zum Gewalt-Brennpunkt
Ausreisepflichtige - Bundesländer handhaben Duldung sehr unterschiedlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2010 11:06 Uhr von kommentator3
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Das Militär: ist die einzige Instanz die die das Abrutschen der Türkei in einen islamistischen Religionsstaat noch verhindern kann.
Kommentar ansehen
06.01.2010 11:46 Uhr von 08_15
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Meister-Yoda: Sehr neutral gefasster Beitrag. Respekt!
Kommentar ansehen
06.01.2010 12:53 Uhr von beni-ara
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Kommentator: Scheiss Argument sage ich da nur. Das Militär hat damals die Religiösen Kräfte gegen den Kommunismus unterstützt und auch die Imam Hatibs eingeführt. Die Türkische Hisbollah, die mit den arabischen und Iranischen nichst zu tun hat, haben sie aufgebaut, um kurdische Gegner auszuschalten und die Taten dieser Hisbollah gutgeschrieben, um später gegen die Religiösen vorzugehen.
Das Militär ist in der Türkei bei jeder Schweinerei dabei. Jedwege Morde an berühmten Personen, Putsch, Erpressung und drogenhandel sind die Militärs an vorderster Front.
Ich denke, dass das Militär so langsam abdanken sollte.
Die arbeiten sogar mit der PKK zusammen und bestimmen Anschlagsorte um gegen die Regierung und die Demokratisierung Stimmungsmache zu machen.

Deine Äußerung kann nur von einem CHP Anhänger kommen, die sowieso mit den Militärs zusammenarbeiten.
Kommentar ansehen
06.01.2010 14:08 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Sorry: wenn ich mich wiederhole. Aber in dem Land geht es drunter und drüber. So ein Land kann nicht in die EU aufgenommen werden. Stellt euch mal vor sowas würde in Deutschland vorkommen. Das klingt mehr nach wildem Westen oder eher gesagt wildem Osten als nach einem zivilisierten Staat.
Kommentar ansehen
06.01.2010 15:20 Uhr von Canay77
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Tuerkeinewsliebhaber: So was gibts schon in der EU.
Spanien, England, Griechenland usw. usw.
Aber "Sowas will in die EU" musste ja kommen.
Don´t feed the troll
Kommentar ansehen
06.01.2010 16:51 Uhr von selphiron
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Verbrecher: Ausgerechnet das türkische Militär hat nichts unversucht gelassen um das Volk leiden zu lassen, damit sie an der Macht bleiben können.Welche Ironie dabei LIEBEN die Türken ihr Militär doch...
Jetzt kommen langsam die Gräueltaten ans Licht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kempen: Autofahrer benutzt Intimzonen von Sexpuppe als Marihuana-Versteck
Ostukraine: 23 Menschen sterben nach Genuss von gepanschtem Alkohol
Schweiz: Parlament beschließt mit einer Stimme Mehrheit Burkaverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?