06.01.10 09:45 Uhr
 3.859
 

WoW - China gibt Internetspiel zweite Chance

Der drittgrößte Anbieter für Internetspiele in China durfte bis vor kurzem kein Geld für das Spielen von World of Warcraft mehr nehmen. Zusätzlich war ihm untersagt worden, neue Accounts zuzulassen.

Das lag daran, dass sich der Anbieter, der sich die WoW-Lizenz teuer von Blizzard erworben hatte, sich über eine Anordnung hinweg gesetzt hatte. Ursprünglich hatten ihm die Stellen für Presse, Medien und Kultur nur erlaubt, eine geschlossene Beta-Phase zu starten.

Nun soll sich der SMOG-Anbieter mit den Behörden geeinigt haben. Nach einer Ausgleichszahlung wird er den Betrieb wohl bald wieder aufnehmen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hypnos
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, China, Chance, World of Warcraft, Blizzard
Quelle: www.cynamite.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"
Online-Petition: David Bowie soll ein Denkmal in "World of Warcraft" erhalten
"World of Wacraft": Spielerzahlen so niedrig wie noch nie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2010 09:56 Uhr von earlhickey
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgleichszahlung? Mit welch schönen Wörtern sich Bestechung doch umschmücken lässt :P
Kommentar ansehen
06.01.2010 11:24 Uhr von bpd_oliver
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das wohl auch ein Grund dafür ist, dass vermehrt Phishing-Mails in meinem Spam-Ordner landen, die auf in China registrierte Seiten verweisen? Die nachgemachten WoW-Seiten sehen zwar täuschend echt aus, aber der gesunde Menschenverstand sollte einem doch sagen, dass Blizzard niemals nach Zugangsdaten und Passwörtern fragt.

http://elliottback.com/...
http://11k2.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
06.01.2010 11:26 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie will: die Regierung eigentlich in diesem Spiel zensieren? Die haben ja normalerweise überall ihre Finger im Spiel.
Kommentar ansehen
06.01.2010 15:04 Uhr von Cenarius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da gibts viele sachen: zb werden bei untoten herrausstehende knochen entfernt.
das ist eine änderung von vielen.
achja, die zeitbegrenzung fällt mir da noch ein.
da gibts nach 4stunden nur noch halb so viel ep und irgendwann wird komplett abgeriegelt.
is schon lustig wie sich manche länder mit nem mmorpg rumstreiten :D
Kommentar ansehen
06.01.2010 19:13 Uhr von esopherah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nein: die chinafarmer kommen ;-)
Kommentar ansehen
09.01.2010 22:27 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wusste: gar nicht, dass blizzard lizenzen verkauft.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"
Online-Petition: David Bowie soll ein Denkmal in "World of Warcraft" erhalten
"World of Wacraft": Spielerzahlen so niedrig wie noch nie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?