05.01.10 23:11 Uhr
 368
 

Bredstedt: Vermisste Dackeldame taucht in Fundbüro auf

Ein kurioser Vorfall ereignete sich diese Woche im schleswig-holsteinischen Bredstedt. Dort begab sich nämlich die seit dem Wochenende vermisste Dackeldame "Druse vom Höllengrund" selbstständig in ein Fundbüro.

Ein Mitarbeiter des Fundbüros bestätigte einen Bericht des Flensburger Tageblatts, wonach die vermisste Hündin sichtlich erschöpft das Fundbüro betrat und sich vor dem Aufzug niederließ, wo sie von einem Mitarbeiter entdeckt wurde.

"Druse" war offenbar am Wochenende bei einer Fuchsjagd von der Fährte abgekommen und hatte den Weg zurück nicht mehr gefunden. Glücklicherweise wurde sie jedoch von einem Jäger erkannt, der zufällig auf dem Amt zu tun hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dr.G0nz0
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Vermisst, Kurios, Dackel, Fundbüro
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2010 12:47 Uhr von Shampoochan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Druse vom Höllengrund? Was bitte muss man einwerfen um auf so einen Namen für einen Hund zu kommen?
Kommentar ansehen
06.01.2010 19:47 Uhr von Thutmosis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shampoochan: Hundefutter. DackelDameDruse (ab jetzt D3) & D3-Führer speisen aus demselben Napf. Eindeutig.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Asylbewerber bei Messerattacke erschossen - Tochter sexuell missbraucht
Shortnewsbetreiber endlich ertappt
JavaLand 2017: Programm der Konferenz verfügbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?