05.01.10 21:16 Uhr
 332
 

Ölpreis nähert sich der 82-US-Dollar-Marke

Am zweiten Handelstag des neues Jahres ging es für den Ölpreis weiter nach oben. Ausschlaggebend war unter anderem die kalte Jahreszeit in weiten Teilen der Erde.

So kostete zuletzt ein Fass (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (Februar-Kontrakt) 81,61 (Montagabend: 81,51) US-Dollar.

Auch Nordseeöl der Sorte Brent wurde teurer, ein Barrel wurde zuletzt mit 80,27 (Montagabend: 80,12) US-Dollar gehandelt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Kosten, Handel, Ölpreis, Brent, Fass
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 21:31 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann immer Gründe finden, warum der Ölpreis-und der Spritpreis meistens auch steigen muß ...Hier die vier Hauptgründe : Frühling,Sommer,Herbst und Winter zuzüglich der enthaltenen Urlaubszeiten+Feiertage...
Kommentar ansehen
05.01.2010 21:56 Uhr von sevenOaks
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
is doch klar, das 828-meter-gebäude will ja auch bezahlt werden... ;)
Kommentar ansehen
06.01.2010 01:12 Uhr von Man1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lächerlich das rauf und runter alles nur von Spekulanten gesteuert........

Wenn man wenigstens auch etwas profitieren davon könnte, aber das wird schön sauber unterbunden, da ja auch unser SCHÖNER STAAT reichlich kasse damit macht.
Kommentar ansehen
06.01.2010 02:46 Uhr von Twaini
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm tja die Preisteigerung kriegen wir "immer" zu spüren,nur das senken fehlt zumeist.

Ich hab nu nen Job gefunden bei dem ich kein Auto mehr benötige,somit ist für mich der Spritpreisterror vorerst beendet.

Sol heissen Auto wird verkauft und somit schiebe ich weder dem Staat noch den Ölmultis weiterhin Kohl ein ihre dicken Ärsche.

gruss

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?