05.01.10 19:37 Uhr
 402
 

RTL ist Favorit bei den jungen Zuschauern

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hat der Kölner Privatsender RTL seinen Vorsprung vor der Konkurrenz von ProSieben und Sat.1 im vergangenen Jahr weiter ausbauen können. Der durchschnittliche Marktanteil erhöhte sich von 15,7 auf 16,9 Prozent.

Dahinter liegt ProSieben mit einem Anteil von 11,9 Prozent vor Sat.1, die unter den jüngeren Fernsehzuschauern auf eine durchschnittliche Einschaltquote von 10,8 Prozent kommen.

Im Gesamtmarkt musste RTL im vergangenen Jahr allerdings der Konkurrenz aus den öffentlichen-rechtlichen Fernsehanstalten den Vortritt lassen. Insgesamt lag die ARD mit einer Quote von 12,7 Prozent knapp vor dem Kölner Privatsender, der im Schnitt 12,5 Prozent vor die Geräte lockte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Fernsehen, Quote, Zuschauer, Favorit, Zielgruppe
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Monty Python"-Star hat Demenz - Terry Jones wird verlernen zu sprechen
Hier kommt der inoffizielle Nachfolger von "Gangnam Style"
Hass auf You Tube: Am häufigsten gemeldete "Hassvideos" kommen von Justin Bieber

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 19:39 Uhr von schwesterwelle
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Klar: das kennt man auch gleich an der Pisa Studie
Kommentar ansehen
05.01.2010 20:11 Uhr von heavensdj
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol RTL, kommt da ausser Sonntag auch was anderes als total bekloppte Serien?
Kommentar ansehen
05.01.2010 20:17 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Neue Überschrift: RTL ist Favorit bei den jungen Zuschauern mit einem IQ unter der Raumtemperatur
Kommentar ansehen
05.01.2010 20:21 Uhr von GermanCrap
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und in der Unterschicht: Junge Zuschauer aus der Unterschicht bilden sicherlich die Mehrheit.
Kommentar ansehen
05.01.2010 20:36 Uhr von claeuschen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vielen Dank: für die Kommentare.
Bei Durchsicht erinnert mich die Reaktion an eine Begebenheit vor vielen Jahren.
In einer Männerrunde stellte ich die Frage, wer denn regelmäßig die Sendung "Tutti Frutti" gesehen hatte. Als ich zugab, die Sendung mehrfach gesehen zu haben, wurde ich fast an die Wand gestellt.

Sinnfrei, doof, blöd, frauenverachtend waren da noch die vornehmsten Ausdrücke.

Und doch:
Jede dieser sinnfreien, doofen, böden und frauenverachtenden Sendungen erzielte für damalige Zeiten gigantische Einschaltquoten.
Ich glaube nicht einmal, dass nur Dumme diesen Sender sehen.

Und ein Unterschichtenfernsehen gibt es eh nicht, siehe dazu hier:
http://www.shortnews.de/...

Viel Spaß beim weiteren Diskutieren!
Kommentar ansehen
06.01.2010 14:31 Uhr von Enny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unterschichten TV: RTL ist ein typischer Berieselungssender. Nicht nur junge Leute lassen sich berieseln. Es gibt auch ältere Menschen in der Unterschicht. Gerichtssendungen, Dokusoaps, Talkshows usw..
Erzählt man denen das das alles nicht echt ist was sie da so den ganzen Tag sehen gibt´s nur den typischen dummen, leeren Blick und völlige Verständnislosigkeit.
Nicht zu vergessen. 1-Stelliger IQ Wert ist bei den meisten vorhanden, mindestens.
Mit ´Planet Wissen´ können solche Menschen nix anfangen. Ist einfach zu hoch und zu weit von Ihrer Realität entfernt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hillary Clinton kann das TV-Duell für sich entscheiden
Gegen Polizeigewalt: Nackte schwarze Frau malt sich live im Internet weiß an
Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?