05.01.10 17:00 Uhr
 3.050
 

Skype HD: Ein MBit Upstream für 720p nötig

Skype soll in Zukunft Videotelefonie in HD anbieten. Seinen Gesprächspartner sieht man dann in 1280 x 720 Pixeln.

Hierzu wird eine spezielle Webcam benötigt, die zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht erhältlich ist.

Darüber hinaus müssen Interessenten eine flinke Internetleitung mitbringen: Mindestens ein MBit Upstream wird benötigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hwg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, HD, Skype, Webcam, MBit, Telefonie
Quelle: www.pcgameshardware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Hacker setzen 10.000 Dollar Belohnung für Steuererklärung von Donald Trump aus
Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 17:09 Uhr von kingoftf
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ich: bin hier, jenseits von Afrika, schon froh, wenn ich 1Mb Down habe, hier im Büro klappts grad so, zu Hause hab ich 100Kb....

Habt Ihr Sorgen......
Kommentar ansehen
05.01.2010 17:21 Uhr von owii
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Upstream / Downstream blabla...

Macht an sich keinen Unterschied, nur diese bloeden Provider wollen einfach nicht mehr freigeben ;)

Was wohl auch mit eMule & Co zusammenhängt.

Fazit: Freut mich dass endlich mal "sinnvolle" Anwendungen kommen die viel Upstream brauchen! Dann kann man ja evtl. auf ein umdenken bei den Providern hoffen.

@Kingoff was interessiert mich deine Anbindung in Afrka? ^^

[ nachträglich editiert von owii ]
Kommentar ansehen
05.01.2010 17:34 Uhr von interpunk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@owii: Naja, nee.

Das Problem ist ein anderes.
Unzwar die Kosten für den Ausbau auf V-DSL.
Größtentels ist die Telekom noch selbst dafür verantwortlich u. die anderen Provider wollen sich nur möglichst kostengünstig daran beteiligen bzw. gar nicht.

In vielen Ballungszentren gehts ja schon, ist halt nur die Frage ob es sich rechnet.

[ nachträglich editiert von interpunk ]
Kommentar ansehen
05.01.2010 17:37 Uhr von owii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es hat nichts mit V-DSL zu tuen.

Wenn du ein Kabel hast und da gehen 16.000kb/s durch ist es egal ob die rein oder raus gehen.

Der Provider sagt lediglich: Wir lassen zwar 16.000 rein aber nur 500 raus. Das sind zwei Klicks vom Provider und es wäre geändert.
Kommentar ansehen
05.01.2010 17:55 Uhr von interpunk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn deine Leitung "nur" 16.000 Kbit/s bringt, kannst du die aber nicht gleichzeitig senden/empfangen.

Müsstest halt nen Provider haben der symetrisches DSL anbietet.
Allerdings auf Kosten des Downloads...
Kommentar ansehen
05.01.2010 18:03 Uhr von Chronos93
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich habe upload 7-8kbs und download 45kbs, ihr habt wirklich Probleme... und ich muss ehrlich sagen, es könnte schneller sein, aber ich bin zufrieden.
Kommentar ansehen
05.01.2010 18:40 Uhr von geisi1909
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Okay Ich wäre froh wenn ich normales DSL 1000 hätte in unserem Gebiet gibt es weiträumig kein DSL (Außer über Unity Media) und die Telekom macht rein gar nix...
Und da muss ich weiter mit meinem tollen ISDN rumgurken macht echt spaß -.-
Und gut dass ich mit der scheiß Leitung auch noch 3 Linux Debian Lenny Server beruflich administrieren muss

[ nachträglich editiert von geisi1909 ]
Kommentar ansehen
05.01.2010 22:37 Uhr von hatabnger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
es gibt auch handyanbieter: es gibt viele handyanbieter die auch umts empfang ist und du hast ca dsl 768 mit umts das geht aber dann hast du schnelleres internet und kannst dein linux konfigurieren wenn du interesse hast kann ich dich gerne da kostenlos beraten
Kommentar ansehen
06.01.2010 01:44 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon: ein Trauerspiel. In meiner Uni habe ich ne 300 Mbit/s Standleitung die 50 Mbits/s upload hat, in meiner Bude habe ich dann die Alice 16.0000 *hust* [soll heißen wenn die Lady es denn mal hergibt] und nun hier zu Hause die 3.000er von der Telekom die alle halbe Stunde mal ihren Geist aufgibt. Warum hinkt in solchen Sachen Deutschland so hinterher? Man bremst den Fortschritt wegen Monopolbildung etc. aus aber will bei den Großen der Welt gerne dabei sein pfff!
Kommentar ansehen
06.01.2010 06:17 Uhr von Datastorm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Originalnews: muss die Webcam einen eigenen H.264 Encoder mitbringen... geht´s noch? oO
Die Anbindung allein ist ja schon Hürde genug, nur wieso muss das so sein? Man hätte ja auch die Kompression anders wählen können, soweit ich weiß sollte zumindest WMV oder evtl xVid in bestimmten Einstellungen möglich sein, oder lieg ich da falsch?
Kommentar ansehen
06.01.2010 09:12 Uhr von Todtenhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön. :): Dann brauche ich ja nur noch die Kamera. :)

An Upstream sind 10 Mbps vorhanden.

[ nachträglich editiert von Todtenhausen ]
Kommentar ansehen
06.01.2010 09:31 Uhr von shathh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Würden die Herren Fremdanbieter: auch mal beim VDSL-Ausbau was dazulegen hätte schon längst jeder 2. VDSL.

Aber das würd ja Geld kosten.
Kommentar ansehen
06.01.2010 17:04 Uhr von COOLover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Creative Live! Cam Socialize HD Webcam: ist nicht gerade billig und nicht teuer für ne HD Webcam. Rund 66€ mit 1024*720p
und 1MBit (~128kb/s) sind auch nicht die Welt. Ich bin bei Kabel Deutschland und habe 2MBit upload. also klappt das ;)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?