05.01.10 15:41 Uhr
 188
 

Historiker empfiehlt Comic-Bücher für den Schulunterricht

Der Geschichtswissenschaftler René Mounajed ist der Meinung, dass Lehrer, die Geschichte unterrichten, mehr Comicbücher lesen sollten und diese auch im Geschichtsunterricht einsetzen sollten.

Laut einer wissenschaftlichen Untersuchung des Historikers würde es mehrere Hunderte Comics mit geschichtlichen Inhalt in Deutschland geben, die für den Einsatz im Schulunterricht geeignet wären.

Doch laut Herrn Mounajed würden die meisten Lehrer die Comics gar nicht kennen und hat deshalb eine chronologische Liste veröffentlicht.


WebReporter: Meister-Yoda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Buch, Comic, Historiker
Quelle: www.dradio.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 15:56 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gibt doch schon viele Schulen, bei denen z.B. Asterix im Lateinunterricht genutzt wird.
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:55 Uhr von Nacktnasenwombat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Könnte mir "Watchmen" gut in der Oberstufe vorstellen, da es eindringlich das Leben der Menschen während des kalten Krieges widerspiegelt.

Zudem ist für dieses Comicuch viel geschichtliches Hintergrundwissen von Nöten, was im Geschichtsunterricht dann aufgearbeitet werden kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?