05.01.10 15:43 Uhr
 1.404
 

Bombe in der Unterhose: Übler Scherz am Stuttgarter Flughafen

Ein 42-jähriger Mann hat am Stuttgarter Flughafen im Spaß gesagt, dass er Sprengstoff in seiner Unterwäsche hätte.

Die herbeigerufene Polizei konnte jedoch keinen Sprengsatz bei dem "Scherzbold" finden. Der Mann und seine Familie durften die geplante Reise nach Ägypten nicht antreten. Die Fluggesellschaft verweigerte die Beförderung.

Auch wird die Familie auf dem Reisepreis sitzen bleiben. Neben einem Bußgeld von bis zu 1.000 Euro werden dem Mann außerdem noch die Kosten des Polizeieinsatzes in Rechnung gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stuttgart, Flughafen, Bombe, Sprengstoff, Scherz, Unterhose
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendärer Bigfoot von live Adlernest-Cam in Michigan (USA) erwischt
USA: Horror-Herberge der toten Seelen - Shanley Hotel
Apple-Hasser zerstört iPhones mit Pétanque-Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 16:07 Uhr von DeepForcer
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@Autor comment: Die ganze Panikmache und die damit verbundenen Kosten ist doch von den Terroristen so gewollt. Man könnte das sehr stark reduzieren indem nur südländisch aussehende intensiver kontrolliert werden. Klingt zwar unfair, ist aber so....
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:10 Uhr von azru-ino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube das schlimmste für ihn wäre die Leibesvisitation.
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:16 Uhr von Yade
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
einerseits: das richtige Gespür wann man tatsächlich welche Scherze und mit wem machen kann/sollte hat nicht jeder. Wer es nicht hat, badet es eben aus und das ist gut so.

Auf der anderen Seite: Wer glaubt tatsächlich, daß ein Mann (der offensichtlich und nachweislich in Begleitung von Frau und Kind ist) seine terroristische Absichten bei einem Flug NACH Ägypten dem Sicherheitsbeamten anvertraut, muß sich auch mal ernsthaft Gedanken über sich machen.

Ich meine wie oft kommt es wohl vor, daß ein Anschlag vereitelt wurde, weil der Flugzeugattentäter VOR DEM EINSTEIGEN die Sicherheitsbeamten vor sich gewarnt hat?

Wenn es normal wäre, daß Terroristen vor sich selbst warnen könnten wir doch glatt auf Nacktscanner verzichten.

Die Gesellschaft wird immer blöder...
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:19 Uhr von Trisa
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Yade: Es hätte auch ein "irrer" sein können.
Da wäre Logik wohl fehl am Platz gewesen.
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:31 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Übertriebener Sicherheitshype! Man dem hätte man schlimmstenfalls mal eben in die Buxe gucken können! Das ganze hätte vielleicht 5min gedauert!
Mir wurde heute auch Laptop am Flughafen wegen "auffälliger Verkabelung" auf Sprengstoff geprüft und auf einen Joke meinerseits nur gelächelt!
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:33 Uhr von Ingefisch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Teurer dummer Scherz: Die Frau wird sich bei ihm bedankt haben.
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:47 Uhr von br666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, das war dann mal ein teurer Spass...

abgesehen davon hat er noch Glück gehabt: die herbeigerufene Polizei hätte ihn einer knüppelharten (im wahrsten Sinne des Wortes!) Leibesvisitation unterziehen sollen.

[ nachträglich editiert von br666 ]
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:47 Uhr von sickboy_mhco
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
ich hätte den typ, für 6 monate bis 1 jahr weggesperrt, der typ würde danach nie wieder scherze machen nicht mal am 1sten april
Kommentar ansehen
05.01.2010 18:22 Uhr von wombie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Den "Scherzbold" hat´s nicht hart genug getroffen: So ein Bloedfug ist weder amuesant noch sonderlich intelligent. Meine Stiefmutter hatte vor etlichen Jaehrchen auch so ne tolle Idee an der Grenze zu Ungarn (als man noch ein Visum brauchte um da einzureisen). Resultat: 6 monate Knast. Fand ich voellig angebracht, wenn nicht gar zu milde.
Kommentar ansehen
05.01.2010 20:02 Uhr von mysteryM
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vorsicht verstehen sie spass.....
oder versteckte kammera.....

Ich finde die solche sicherheitskonzepte übertrieben
es ist doch warscheinlicher im Lotto ein 6er zu bekommen
oder vom Blitz getroffen zu werden
als jemals im leben ein Terroristen zu begegnen oder einem Terror anschlag zum Opfer fallen.
Kommentar ansehen
05.01.2010 21:46 Uhr von BeClean
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Extrem übertrieben ein Schwarzer Kobolt schafft es mit Sprengstoff ins Flugzeug, und diese Affen machen ein Theater weil der Typ nen Scherz gemacht hat.
Peinlich peinlich.....
Kommentar ansehen
06.01.2010 07:57 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte eben solche Arten: von "Scherzen" bleiben lassen.
Hätte der Mann vorher den Leipziger gefragt...
http://www.shortnews.de/...
Wüsste er Bescheid was man mit unbedachten Aussagen so alles anrichten kann.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwuler Film auf Druck islamischen Verbandes bei Festival gestrichen
890.000 Asylsuchende: Deutschland korrigiert Flüchtlingszahl für 2015
Deutschland schafft tausende Jobs in Krisenregion um Syrien und Irak


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?