05.01.10 14:52 Uhr
 525
 

Wien: Geschäftsinhaber erschoss Räuber

Im Wiener Bezirk Leopoldstadt hatte ein Räuber das Zeitschriften- und Tabakwarengeschäft eines 63-Jährigen überfallen und berauben wollen.

Nach Aussage des Trafikanten hatte ihm der etwa 40 bis 50 Jahre alte Räuber eine täuschend echt aussehende Pistole entgegen gehalten. Der Überfallene zog daraufhin selbst einen Revolver hervor und schoss auf den noch nicht identifizierten Gangster.

Der Angeschossene lief daraufhin noch über die Straße und brach dort zusammen. Der Schuss hatte tödliche Verletzungen ausgelöst. Der Geschäftsinhaber hat einen Waffenschein. Über die Identität des Räubers besteht noch Unklarheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Überfall, Geschäft, Räuber, Pistole, Inhaber
Quelle: www.wienweb.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Oersdorf: Bürgermeister vermutlich von Rechtsradikalen niedergeschlagen
Bautzen/Görlitz: 912 Straftaten von Flüchtlingen innerhalb von acht Monaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 15:02 Uhr von kingoftf
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: C´est la vie.....

Mein Mitleid hält sich in Grenzen.....
Kommentar ansehen
05.01.2010 15:38 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Pech für den Räuber, mein Mitleid gilt eher dem Kioskbesitzer der darf dank dem Arsch damit leben einen Menschen erschossen zu haben.
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:51 Uhr von isslamm
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Polizei: hat beim Täter einen "südländischen" Ausweis gefunden.
Kommentar ansehen
05.01.2010 17:42 Uhr von chip303
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja und ? wäre die Waffe des Täters echt gewesen, wäre es jetzt anders rum. Da kann ich kein Mitleid empfinden....
Kommentar ansehen
05.01.2010 18:10 Uhr von PantherSXM
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Geschieht: dem Räuber recht. Wer versucht sich mit Waffengewalt zu bereichern, auch wenn nur täuschend echte nachbildung, hat es nicht besser verdient.
Der Inhaber soll es sich nicht so zu Herzen nehmen weil er einen Menschen erschossen hat. An seiner Stelle hätte ich auch nicht anderst gehandelt.

Zum Räuber gehört gesagt: Er war böse, er ist weg und alles andere ist unwichtig.
Kommentar ansehen
05.01.2010 18:56 Uhr von lina-i
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ isslamm: Nicht korrekt wiedergegeben...

Das beim Leichnam gefundene Dokument eines 23-jährigen Rumänen ließ bei den Kriminalisten ernsthafte Zweifel über den rechtmäßigen Besitz aufkommen.

Sonst wär auch die Identität des Toten bereits bekannt.
Kommentar ansehen
05.01.2010 23:30 Uhr von BuNnibuB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was sind das immer für Typen die ne Wumme brauchen bei sowas? kann nicht mal einer sagen: ey überfall gib mir deine Kohle! haben die alle keine Autorität diese Luschen.
Kommentar ansehen
17.01.2010 22:24 Uhr von Philippba
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Habe mir die Tage eine Knarre bestellt :): Allerdings nur eine Gummi Knarre, die auch nur fürs Selbstverteidungstraining verwendet wird.

Wenn ich mal von Polizei angehalten werden und die Fragen ob ich Waffen dabei habe, wie muss ich dann antworten? :)
Kommentar ansehen
22.01.2010 15:15 Uhr von StYxXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich jetzt dafür Negativpunkte einkassiere: Man muss nicht gleich schießen. Zumal es nur um Geld ging. Sicher hat in dem Fall Angst mitgespielt, da kann man das nachvollziehen. Aber zu sagen "richtig so" ist ein wenig daneben. Das ist eben doch was anderes, als bloses Verständnis für eine (Über-)reaktion.So gesehen müsste man jetzt wohl jeden kleinen Dieb hinrichten.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?