05.01.10 12:31 Uhr
 289
 

USA: Terrorangst vor Anschlag auf Präsident Obama während seiner Vereidigung

Der US-Geheimdienst gab nun bekannt, dass man bei der Vereidigung vom jetzigen US-Präsidenten Barack Obama vor einem Jahr Hinweisen auf einen geplanten Anschlag nachging.

Robert Gates, US-Verteidigungsminister, verbrachte deshalb die Zeit während der Vereidigung an einem sicheren Ort. Der Anschlag sollte von Somaliern ausgeführt werden, die dafür aus Kanada anreisen wollten.

Juan Carlos Zarate, ehemaliger Sicherheitsberater des Präsidenten, ging von einer akuten Terrorgefahr aus, die von glaubwürdigen Quellen bestätigt wurde. Es dauerte drei Tage, bis man sicher war, dass die die Terrorangst unbegründet war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Präsident, Barack Obama, Anschlag, Angst, Vereidigung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Barack Obama genehmigt Musikfestival im Garten des Weißen Hauses
"Krise epischen Ausmaßes": Barack Obama dankt Kanzlerin für Flüchtlingspolitik
Whistleblower Edward Snowden hofft, dass US-Präsident Barack Obama ihn begnadigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 12:56 Uhr von tRipleT316
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird der Terror: zum Beruf erhoben.
Jetzt nicht mehr lange dann kann man sagen Terror war das meist benutzte wort in dem ersten Jahrzehnt. Traurig traurig...
Ich finde das sehr komisch das Terror auf einmal so an der Tagesordnung steht. Was heißt auf einmal seit dem Schauspiel das man am 11.09.2001 abgezogen hat.
Irgendwas stinkt seit dem bis zum Himmel aber das wird sich erst 2040 klären und dann interessiert es keinen mehr.
Jedesmal tauchen irgendwo diese fanatischen Islamisten auf um was wegzubomben und der rest der Welt scheint nicht in der Lage zu sein das zu beenden.
Ich mein bis auf seine farbe ist Obama auch nicht anders als Bush nur auf einem weniger direktem weg.
Ich weiß noch als er gewählt wurde sagte er schluss mit dem Kriegspielen aber auf einmal kam wieder einer und wollte an Weihnachten ein Flugzeug in die Luftjagen und jetzt gehts doch weiter wie man hört.
Jetzt muss man an Flughafen noch länger warten darf sich noch mehr durchleuchten lassen dabei gibt es ja nur Anschläge wenn ein paar Politiker wieder etwas auftrieb brauchen. So wie jetzt als Obama kritisiert wurde er bekommt den Nobelpreis aber hat noch nix gebracht..
In denen Ihren Köpfen stinkt es wie in einem Gulli.
Aber sehen wirs prositiv es ist ja nur für unsere sicherheit und wenn doch mal was in die luft geht oh wie konnte das passieren wir müssen kontrollen verschärfen.
Damit will ich nur sagen einer wie BinLaden würde schon 6 Jahre vor sich hin faulen wenn das mit rechten dingen zu gehen würde. Der Nutzt ja handy, internet usw und man kann ihn trotzdem nicht finden. Entweder ist der Terrorchef ein geniales Technikgenie oder der anschluss ist auch gesponsort von hohen tieren...
Kommentar ansehen
05.01.2010 19:53 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Obama sollte sich lieber Obama sollte sich m.E. lieber vor den eigenen Leuten in Acht nehmen - speziell vor jenen aus der privaten Gesundheitsindustrie! Die werden sich die Milliarden-Butter nicht kampflos vom Brot nehmen lassen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Barack Obama genehmigt Musikfestival im Garten des Weißen Hauses
"Krise epischen Ausmaßes": Barack Obama dankt Kanzlerin für Flüchtlingspolitik
Whistleblower Edward Snowden hofft, dass US-Präsident Barack Obama ihn begnadigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?