05.01.10 12:13 Uhr
 1.404
 

780.000 Wohnungen in Deutschland stehen leer

Mehr als 780.000 Wohnungen standen 2008 in Deutschland leer, so die Zahlen der aktuellen Studie von Techem und empirica. Dies sind 3,7 Prozent des Gesamtbestandes. Dabei werden Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland deutlich.

380.000 leer stehende Wohnungen entfallen auf Ostdeutschland. Im Westen ist die Leerstandsquote um 3,9 Prozent geringer, jedoch gleichen sich die Zahlen seit 2001 zunehmend an. Betrachtet man das gesamte Land wird klar, dass in strukturstarken Regionen die Quote geringer ist als in schwachen Gebieten.

Die Gründe für die sinkende Leerstandsquote sind jedoch nicht vordergründig der plötzliche Zuzug, sondern vor allem die steigenden Abrisszahlen in Ostdeutschland, die so das Angebot an leer stehenden Wohnungen schmälern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shorrty
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Wohnung, Bundesland, Ostdeutschland, Wohnungsmarkt, Leerstand
Quelle: news.immobilo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei nicht mehr kreditwürdig: Moody´s senkt Rating der Türken auf Ramschniveau
Hartz IV: Flüchtlinge im Heim bekommen nur noch 90 Prozent des Regelsatzes
Weihnachten könnte sehr teuer werden: Diese Firma vermiest uns die Festtage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 12:42 Uhr von killerkalle
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
wenn: das mit der totalüberwachung und manipulation der medien so weitergeht stehen noch einige mehr frei weil dann der ein oder andere auswandern wird ...wenn er denn darf :)
Kommentar ansehen
05.01.2010 13:28 Uhr von schorchimuck
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ist das denn ein Wunder ? Im Osten wurden nach der Wende mit Subventionen vom Staat und der EU ganze Landstriche Arbeitstechnisch gesehen plattgemacht.

Da dort keine/kaum Arbeit zu finden war zogen viele in Ballungszentren.

Mittlerweile fängt das Spiel teilweise auf dem Land an,und die Leute sind gezwungen in die Städte zu ziehen.

Dazu kommt mit Sicherheit die Tatsache das viele leer stehende Wohnungen entweder im allerletzten AssiGhetto stehen,oder preislich so komplett überzogen sind das sich kein Normalverbraucher solch eine Wohnung nie und nimmer beziehen kann.
Kommentar ansehen
05.01.2010 15:23 Uhr von nostre2008
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Der Osten: ist selbst schuld an seiner lage... ohne die Subventionen sehe es dort schlimmer aus als in Rumänien oder Bulgarien....

dort wurde niemand gezwungen in die Stadt zu ziehen, die haben schön dick Rente kassiert oder Arbeitslosen geld bekommen für lau ohne ein cent eingezahlt zu haben.....

Anstatt den WEsten oder die EU (gabs damals noch garnicht ...) die schuld zu geben sollte man einfach die Gesellschaft fragen was da schief gelaufen ist, bzw die Sozialsysteme überlaufen wurden!
Kommentar ansehen
05.01.2010 19:40 Uhr von nostre2008
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
aus: der Stadt zieht da keiner freiwillig ein, sind eher die Polen die dann von den Ostdeutschen schlecht geredet werden weil die Arbeit und Leben reinbringen....
Kommentar ansehen
05.01.2010 20:08 Uhr von maki
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und wo sind die Nutzer der ~800.000 Wohnungen hin? Naja, wird sich sicher wieder ausgleichen, wenn die ganzen Mathe-5-Idioten ihre Raten nicht mehr zahlen können und heulend zurück in die Arbeiterwohnschliessfächer ziehen müssen...
:-D
Kommentar ansehen
05.01.2010 20:15 Uhr von maki
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Dadurch entwickeln sich so langsam wieder schönere Stadtbilder."

Äh - *hust* - was soll an den aktuellen Einheitshellgraubetonbrei-Stadtbildern mit überall denselben 10 bis 12 Scheissedealern schön sein?
Sieht doch heutzutage überall ekelhaft gleich aus, nur die Reihenfolge der Doofglas, MacDoofs, Würgerkings, Heck&Mecks, Piefkies und dergleichen Einheitskack variiert ein bisschen...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?