05.01.10 12:15 Uhr
 1.106
 

Bei Aufräumaktion warf Rumänin versehentlich 40.000 Euro in den Müll

Im siebenbürgischen Ort Alba Iulia hat eine Frau das gesamte Ersparte ihres Ehemannes versehentlich in den Müll geworfen. Kurz vor den Feiertagen wollte die Rumänin alles Unnötige entsorgen, so auch ihre alten Stiefel.

Dass ihr Ehemann, der zum Zeitpunkt des Aufräumens nicht zuhause war, diese Stiefel als Versteck für lang angesparte 40.000 Euro verwendet hatte, wusste die Frau nicht. Schließlich landete der mit Geldscheinen gefüllte Stiefel auf einer Müllhalde.

Als der Ehemann den Verlust des vielen Geldes bemerkte, bat er die Polizei um Hilfe, die auch bald fündig wurde. Eine 54-Jährige wurde ausfindig gemacht, die sich für 22.000 Euro eine Immobilie gekauft hatte. Nun sind 11.000 Euro noch übrig, die restlichen 7.000 Euro werden noch gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Geld, Müll, Sparen, Versehen, Stiefel
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Horror-Herberge der toten Seelen - Shanley Hotel
Apple-Hasser zerstört iPhones mit Pétanque-Kugel
"Miss Abschied": 31-Jährige zur schönsten Bestatterin Deutschlands gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 13:07 Uhr von br666
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Erster! 40.000€ "angespart"? In Rumänien? Kann ich mir kaum vorstellen, wie das mit legaler Arbeit gehen soll. Die können sich da unten ja nicht mal ein frisches Stück Butter leisten, von deren Verdienst.

Rumäne in Deutschland - ok. Die bekommen es ja hier von unserer Regierung vorn und hinten reingestopft.

Selbst wenn er es legal angespart hat - im Stiefel - wie blöd kann man denn sein?

[ nachträglich editiert von br666 ]
Kommentar ansehen
05.01.2010 13:10 Uhr von schorchimuck
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
lang angespart ? Oha das wiederlegt aber einige Klischees,nicht lang per Zetteltrick und co. zusammengespart ??

Aber in der Haut der Frau möchte ich nicht stecken.
Kommentar ansehen
05.01.2010 13:15 Uhr von Rex8
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenn: in Rumänien nure einen Job wo man soviel Geld zusammen bekommt ... :-)
Kommentar ansehen
05.01.2010 14:17 Uhr von Red-Bull187
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Straßen: auto fenster putzer ..
Kommentar ansehen
05.01.2010 14:30 Uhr von alphanova
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
fast die hälfte vom bruttoinlandsprodukt.. der war aber fleissig...
Kommentar ansehen
05.01.2010 18:11 Uhr von svhelden
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bank? Bei den meisten einfachen Leuten in den Ostblockländern sind Bankkonten tatsächlich unbekannt. Geld bewahrt man zu Hause auf.
Kommentar ansehen
05.01.2010 20:56 Uhr von rg-fx-53
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das kann doch jedem mal passieren ...
Kommentar ansehen
15.01.2010 03:08 Uhr von DtSchaeferhund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Euro? lang angespart? Hä? In Rumänien soll zum 01. Januar 2014 der Euro eingeführt werden, also kann er es schonmal nicht in Rumänien angespart haben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

iPhone 7 Nutzer bohren wegen Prank ihr Gerät kaputt
BDI-Präsident: "Politik der AfD ist Gift für uns als Exportnation"
Irak: Olympischer Ringer und Terrorist Camsulvarayev bei Drohnenangriff getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?