05.01.10 07:19 Uhr
 834
 

USA: Ausschluss von HIV-Infizierten aufgehoben

Seit Ende der 80er Jahre besteht in den USA ein Gesetz, welches HIV-infizierten Menschen die Einreise in die USA verwehrt. Präsident Barack Obama meint, dass dies nicht die richtige Methode zur Bekämpfung von Aids sei.

Um auch eine Vorreiterrolle in der Bekämpfung von Aids einzunehmen, kippte Obama nun dieses Gesetz. Seit dem 4. Januar 2010 dürfen HIV positive Menschen das Land betreten.

2012 wird in den USA die Welt-Aids Konferenz abgehalten. Das alte Gesetz wäre eine Gefährdung für dieses wichtige Event gewesen, somit war die Abschaffung längst überfällig, meint Rachel Tiven, Chefin der Gruppe "Gleichheit für Einwanderer".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haruhi-chan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: HIV, AIDS, Ausschluss, Infizierte
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Parlament beschließt mit einer Stimme Mehrheit Burkaverbot
Hessen: neuer Lehrplan zur Sexualerziehung
Düsseldorf: Krankenkassen klagen, Flüchtlinge verursachen steigende Kosten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 08:57 Uhr von sevenOaks
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
mit seiner aussage: "Präsident Barack Obama meint, dass dies nicht die richtige Methode zur Bekämpfung von Aids sei"

hat er völlig recht - usa, willkommen im 21. jahrhundert.
eines der selten-dämlichen gesetze der amis :/
Kommentar ansehen
05.01.2010 09:04 Uhr von killerkalle
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
das: wusste ich gar nicht ...ist ja heftig ...

interessant ist auch der wahre ursprung von aids !!
http://nuoviso.tv/...
Kommentar ansehen
05.01.2010 10:01 Uhr von NetZero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Buchempfehlung: Wer generell am Thema interessiert ist, dem empfehle ich den Roman "Kennedy´s Hirn" von Henning Mankell. Ist zwar meiner Meinung nach nicht so gut, wie er gehyped wurde, aber zumindest ein Zeitvertreib.
Kommentar ansehen
06.01.2010 18:51 Uhr von Falap6
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sevenOaks: naja dämlich ist das nicht, HIV-Infizierte aus dem Land zu halten, es ist nur lächerlich asozial.
Kommentar ansehen
06.01.2010 19:16 Uhr von cheetah181
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
killerkalle: Das ist ja fast so hochwissenschaftlich wie die Kornkreisvideos von der Seite.
Schon gespendet oder wenigstens Bücher gekauft? Ich empfehle ja was zur Krebs-Verschwörung, das glaubst du bestimmt auch.
Kommentar ansehen
07.01.2010 16:32 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gesetz konnte eh nicht eingehalten werden. Keiner ist verpflichtet, diese Krankheit anzugeben und es gibt eine enorme Dunkelziffer von Menschen, die es selber ja nicht mal wissen...

Das Gesetz war im Grunde genauso lächerlich, wie dieses Gesetz in einem amerikanischen Bundesstaaat, dass Tornados nicht über die Stadtgrenze dürfen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kempen: Autofahrer benutzt Intimzonen von Sexpuppe als Marihuana-Versteck
Ostukraine: 23 Menschen sterben nach Genuss von gepanschtem Alkohol
Schweiz: Parlament beschließt mit einer Stimme Mehrheit Burkaverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?