05.01.10 07:07 Uhr
 1.834
 

Kenia: Weißes Nashorn wegen der beiden Hörner getötet - Wilderer gefasst

Die Ranger des Kenya Wildlife Service (KWS) konnten bei einer Suchaktion zwölf Verdächtige festnehmen, die im Dezember in Zentral-Kenia auf einer Farm ein weißes Nashorn getötet haben sollen.

Dem gewilderten Nashorn waren beide Hörner abgetrennt worden, der Rest wurde liegen gelassen. Die Hörner, sie wogen über sieben Kilogramm, konnten sichergestellt werden.

In Kenia lebten bis vor gut dreißig Jahren noch an die 20.000 Nashörner, heute werden nur noch an die 900 gezählt. Davon gehören 300 zu der Gattung der weißen Nashörner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kenia, Horn, Nashorn, Wilderer
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2010 07:47 Uhr von chip303
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ich bezweifel mal das das gemahlene Horn nen Toten zum Leben erweckt. Wissenschaftlich ist das auch nicht erwiesen. Ebenso wie einige Leute zerrieben Korallen zu sich nehmen, oder als Stück am Band um Hals tragen....


Meiner Vermutung nach würds da auch ne Möhre tun... alles ne Frage der Befestigung....
Kommentar ansehen
05.01.2010 07:48 Uhr von oosil3ntoo
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
What? Aphro- Wirkung? Ach komm... Die sind doch alle n bissel dünne im Kopp...
Kommentar ansehen
05.01.2010 07:57 Uhr von Krebstante
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Dann ist es ja fast geschaftt: Nur noch 900 Nashörner, im Grunde sind sie doch dann schon ausgestorben. Wie finden sich die Tiere noch zur Paarung, es kommt immer mehr zur Inzucht bei einem so geringen Genpool.
Und das wegne so eines Aberglaubens. Dabei gibt es dochViagra, aber das ist ja westliches Teufelszeug.
Kommentar ansehen
05.01.2010 08:35 Uhr von killerkalle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nur: ekelhaft ....aber die "WILDERER" schiessen die ja schließlich für irgendwelche reichen asiaten oder sonstwen ..
Kommentar ansehen
05.01.2010 08:46 Uhr von Hodenbeutel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@killerkalle: Ich denke der Kundenkreis dürfte überwiegend aus Europäern und Amerikanern bestehen, in Asien, oder zumindest in China ist es eher ein weit verbreiteter glaube das bestimmte Genitalien eine Potenzsteigernde wirkung haben, so wird dort beispielsweiße Ochsen oder Hundepenis gegessen, finden die meisten dort zwar auch eklig, hat aber auch seine Fans.

Zum Thema: Ist einfach traurig wie man so Geldgeil sein kann, eine so bedrohte Tierart wegen einem Horn abzuschlachten...
Kommentar ansehen
05.01.2010 09:03 Uhr von killerkalle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@eierbeutel: was erzählst du da ?!?! das zerstoßene nasHORN gilt in asien schon seit jahrhunderten als natürliches afrothisiakum (k.a. wie man das schreibt) und nicht in europa ...

was natürlich europäer nicht ausschließt..
Kommentar ansehen
05.01.2010 19:26 Uhr von selphiron
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Ich bin dafür, dass man die Zähne von den Wilderern ausreißt und "den rest liesgen lässt"

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?