04.01.10 18:32 Uhr
 97
 

EU-Delegation verschiebt Reise in den Iran

Wegen der Niederschlagung der Proteste im Iran wurde diese Woche die Reise einer EU-Delegation auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Abgeordneten wollten sich im Iran unter anderem mit Menschenrechtsaktivisten treffen. US-Abgeordnete hatten die Delegation schriftlich darum gebeten, die Reise angesichts der Ausschreitungen abzusagen.

Die Vorsitzende der Grünen-Fraktion im EU-Parlament, Rebecca Harms, kündigte den Oppositionsbewegungen im Iran ihre Unterstützung an. Allerdings nur, solange die Proteste friedlich seien.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Reise, Iran, Protest, Delegation
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?