04.01.10 17:45 Uhr
 379
 

Ehemaliges CIA-Entführungsopfer kommt erneut vor Gericht

Der 46-jährige Khaled el-Masri muss sich diesmal unter anderem wegen versuchter schwerer Körperverletzung vor einem Gericht verantworten. Im vergangenen Jahr drang er in das Büro des Bürgermeisters von Neu-Ulm ein und schlug diesen. Auch soll er einen Stuhl nach ihm geworfen haben.

Nach Angaben der Behörde hat der Beschuldigte die Tat zugegeben. In einem Brief, den er in der Untersuchungshaft schrieb, gibt er als mögliches Motiv an, dass er gegen die Errichtung eines Nachtclubs war, der in unmittelbarer Nähe einer Moschee gebaut wird, in der seine Kinder verkehrten.

Eine von den Behörden empfohlene psychiatrische Untersuchung wurde von dem Beschuldigten abgelehnt. Der verantwortliche Richter muss in diesem Verfahren prüfen, ob der Deutsch-Libanese nicht besser in eine Einrichtung gebracht wird, wo ihm Psychiater helfen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Bürgermeister, Entführung, CIA, Körperverletzung, Khaled el-Masri
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2010 17:51 Uhr von joseph1
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@autor: stell dir mal vor es wird ein puff/freudenhaus im bzw. am vatikan errichtet was meinst du was da abgeht soll dann der papst ( der sich 110% aufregt) auch untersucht werden
Kommentar ansehen
04.01.2010 19:03 Uhr von dr.b
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Seine Kinder haben ihn bei seiner Aktion: sogar noch begleitet und unterstützt....so viel zum Thema armer psychisch Verwirrter....das scheint erblich zu sein.
Nachtrag:
Die Metro hatte er abfackelt, weil man ihm dort erklärte, einen zerbrochnen MP3-Player kann man nicht auf Garantie umtauschen. Das löste bei ihm als erstes eine Spuckattacke gegen den Mitarbeiter dort aus und in der Nacht dann seine pyromanischen Neigungen...aber klar die CIA ist schuld dran.

[ nachträglich editiert von dr.b ]
Kommentar ansehen
04.01.2010 19:05 Uhr von dogolli
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
In einem Brief gibt er als MÖGLICHES Motiv an ...

Das bedeutet doch nach allgemeiner Erkenntnis, dass er sich noch nicht so richtig klar darüber ist, warum er den Bürgermeister angegriffen hat?

Ich frage mich, was Menschen mit solch einem verquerten Rechtsverständnis in einer modernen Demokratie zu suchen haben?

@joseph1,
wenn ein Puff neben einer Kirche gebaut werden sollte, ginge der Pfarrer sicher den regulären Rechtsweg statt dem Bürgermeister eins über den Schädel zu ziehen, wenn du verstehst was ich meine?

Mittelalter war damals, brauchen und wollen wir hier nicht mehr, kapiert?

[ nachträglich editiert von dogolli ]
Kommentar ansehen
04.01.2010 23:12 Uhr von StYxXx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Spätstens seit der CIA-Sache ist es nicht verwunderlich, wenn er eine Macke hat.
Kommentar ansehen
05.01.2010 02:13 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ all + StYxXx wieso? jetzt ist er ein richtiger* islamist* geworden und nun gehört er so richtig auf die anklagebank*

ironie off*

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?