04.01.10 15:15 Uhr
 2.105
 

Warnung vor Sojadrink "Bonsoy"

Der Sojadrink "Bonsoy" enthält eine große Menge an Jod und kann somit die Schilddrüse schädigen.

Diese Meldung brachte jetzt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin heraus. Vor dem Verzehr des Getränks wird eindringlich gewarnt.

Der in Japan von der Fa. Marusan-AI Co. Ltd. hergestellte 1 Liter Tetrapak der EAN-Nummer 9312336049037 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 03.11.2011 kann auch in Deutschland erhältlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Warnung, Sojadrink
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Depressionsrisiko durch Anti-Baby-Pille um 34 Prozent erhöht
"Drei-Eltern-Technik": Erstmals Baby mit Erbgut von drei Menschen geboren
Inklusion am Arbeitsplatz - "Rehacare"-Messe gibt Tipps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2010 20:16 Uhr von yarrack_obama
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
JOD: ist generell schädlich und ein abfallprodukt der industrie das den leuten als GESUND verkauft wird ... JODSALZ wenn ich das lese könnt ich ...
Kommentar ansehen
04.01.2010 21:52 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aber im Salz ist es super Irgendwo muss der ganze Chemiemüll ja hin.
"Fluorisiertes Jodsalz"...
Kommentar ansehen
05.01.2010 03:16 Uhr von AdiSimpson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was: ist dann bitte jodmangel ?

meine frau leidet drunter, und muss jodtabletten zusich nehmen.... hat sie und ihre schilddrüse sich das bestimmt nur ausgedacht.

"Als Vorbeugung wird der wöchentlich ein bis mehrmalige Verzehr von Seefisch sowie sogenanntem Iodsalz (Speisesalz mit Natrium- oder Kaliumiodat versetzt) empfohlen. Deutschland ist nach wie vor ein Iodmangelgebiet (Stand 1997)."

quelle:wikipedia
Kommentar ansehen
05.01.2010 03:22 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wegen dem jod: würde ich mir da weniger gedanken machen.

eher das 90% des angebauten sojas genmanipuliert ist.

aber da ich das zeug ohnehin nicht trinke...

da bleib ich schon lieber beim bier, nach bayerischen reinheitsgebot ==>
Kommentar ansehen
05.01.2010 10:51 Uhr von Materia Man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stand 1997: Die Aussage ist 13 Jahre alt. Damals war man wohl noch nicht so weit
Kommentar ansehen
07.01.2010 21:04 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das mit dem Jod würde ich mal unter Verschwörungstheorien abtun. Denn man braucht Jod. Wenn man allerdings regelmäßig Fisch isst und andere Jod haltigen Lebensmittel dann kann man auch auf das Jodsalz verzichten. Da ist das mit Fluor z.B. ne andere Sache. Das sollt man wirklich vorsichtig betrachten. Das ist ja um einiges giftiger als Jod und schlecht dosiert nicht gerade eine tolle Sache. Und das die Industrie nicht immer weis was sie tut zeigt das Beispiel Radium. Das galt mal (so rund 1910) als gesund und gab es in allen Produkten. Bis dann doch mal sehr viele daran starben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln
"Miss Abschied": 31-Jährige zur schönsten Bestatterin Deutschlands gewählt
Dresden: Linksradikale rufen zu Störaktionen bei Einheitsfeier auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?