04.01.10 15:10 Uhr
 442
 

Nährwertangaben auf Lebensmitteln werden kaum gelesen

Die Nährwertangaben auf den Lebensmittelverpackungen stoßen nur auf sehr geringe Resonanz. Das ergab jetzt eine Umfrage des Offenbacher Meinungsforschungsinstituts Marplan.

Das Institut stellte weiterhin fest, dass es einen Zusammenhang mit dem Einkommen und dem Interesse an den Nährwerten in verschiedenen Lebensmitteln gibt. So haben "Besserverdiener" mehr Interesse an dem, was sie essen.

Frauen machten sich übrigens auch mehr Gedanken über die Angaben, als Männer. Die redeten sich jedoch damit heraus, dass sie schließlich auch seltener einkaufen als Frauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Lebensmittel, Lesen, Nährwertangabe
Quelle: www.apotheken-umschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Augenarzt geht wegen Zwangsterminen vor Gericht
Portugal: Wegen falscher Diagnose saß Mann 43 Jahre im Rollstuhl
Hochwald-Milch: Große Rückruf-Aktion von H-Milch - Vermutlich mit Keimen belastet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2010 15:48 Uhr von syndikatM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ursache-wirkung: deswegen haben die meißten todesfälle auch etwas mit herz-kreislauf und krebs zu tun.
Kommentar ansehen
04.01.2010 15:56 Uhr von iamrefused
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
So haben "Besserverdiener" mehr Interesse an dem: was sie essen. LOL

Der Grund warum ich gerne richtige NAhrungsmittel zu mir nehme ist, nicht weil ich besserverdiener bin sondern weil ich ganz einfach ein mensch bin mit geschmacksknospen und weiss das menschen die sich nicht gesund ernähren.... fragt mal eure eltern :P

baaah wie ihr mich alle ankotzt :D
Kommentar ansehen
04.01.2010 16:47 Uhr von Loxy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich guck schon alleine aus reinem Interesse fast immer auf den Fett- und Kohlenhydratanteil pro 100 Gramm diverser Produkte... und bin immer wieder aufs neue entsetzt wie VIEL Zucker und Fett überall drin ist (von den "natürlichen Aromen" aus fermentierten Fußnägeln und Holzwurmkacke mal abgesehen). Allein das gesamte Milchkühlregal mit den z.B. ach so gesunden Yoghurts ist ein Angriff auf die Gesundheit... fast alles so um die 15% !!! Zuckeranteil und ein paar Alibi-Obst-Fetzchen... nur die Naturjoghurts ohne Geschmacksrichtung fallen raus, aber die kauft ja kaum einer. Letztens gabs zwar zuckerreduzierte, aber die lagen immer noch bei satten 10% Zucker ^^

Ich kauf jetzt Naturyoghurt und den süßen und misch die, dann liege ich immerhin "nur" noch bei ca. 7% Zuckeranteil... oder ich pfeif mir in ner schwachen Minute doch den süßen 15%igen rein und pfeife auf gesunde Ernährung... noch ist mein BMI gerade so im Idealbereich ^^
Kommentar ansehen
04.01.2010 18:06 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: würde es ja lesen, aber die Angaben sind immer so klein gedruckt. Und jedesmal die Brille aus der tasche nesteln möchte ich nicht.
Kommentar ansehen
04.01.2010 18:28 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iamrefused: hier gabs mal ne news wo es darum ging das vegetarier bzw. bioesser sich immer für etwas besseres halten. bei dir trifft das genau zu.

ich arbeite in einem bio/demeter betrieb und kann das nur bestätigen. nur die menge macht etwas ungesund !
Kommentar ansehen
04.01.2010 20:38 Uhr von John2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Angaben sind doch Mist. Früher bloß pro 100g. Inzwischen auch in irgendwelchen unrealistischen Portionen.
Wie wäre es einfach mal mit einer realistischen Angabe, nämlich der, was auch in der Packung drin ist. Ich habe nämlich nicht wirklich viel Lust abends im Supermarkt, nach der Arbeit, noch die Nährwertangaben von 30 Produkten auszurechnen.
Kommentar ansehen
05.01.2010 00:24 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist einfach: zu unübersichtlich. Bei dem Ampelsystem hätte ein Blick genügt und das Zeug wäre zurück ins Regal geflogen.

@Loxy
Schnippel Dir doch in den Naturjoghurt frisches Obst, das ist dann auch süss und Du bist Dir sicher, dass auch wirklich Obst drin ist. Auf die "süßen" kannst Du dann verzichten.
Kommentar ansehen
05.01.2010 02:54 Uhr von desinalco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kaufe: das was mir schmeckt...fleisch, gemüse und getränke

und mir ist es egal was die nährwerttabellen sagen...liegt vielleicht daran das ich weiß das man alles kann wenn man sich bewegt
Kommentar ansehen
07.01.2010 13:09 Uhr von ulkibaeri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich lese immer die Nährwertangaben auf Lebensmitteln!
Kommentar ansehen
07.01.2010 18:19 Uhr von KING07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abc: Also manchmal möchte man glaube gar nicht wissen was da alles drin ist...
Kommentar ansehen
09.01.2010 22:23 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wirklich wundern kann man sich darüber nicht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Panik wegen Zwölfjähriger mit Ninja-Schwert in McDonald´s
Frau aus Marokko fliegt mit dem Darm ihres Mannes nach Graz
Nach "Umvolkungs"-Tweet: SPD-Vize fordert Rauswurf von CDU-Abgeordneten Kudla


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?