04.01.10 11:42 Uhr
 392
 

Erhängte Obama-Puppe - Geheimdienst ermittelt

Im amerikanischen Plains, Georgia wurde eine lebensgroße Puppe gefunden, die am Hals aufgehängt an einem Haus hing und ein Schild mit dem Namen "Obama" trug.

Die Puppe wurde wieder abgenommen und dem Secret Service für dessen Ermittlungen übergeben.

In der Kleinstadt wurde auch Jimmy Carter, ein früherer US-Präsident, geboren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Barack Obama, Geheimdienst, Puppe
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Barack Obama genehmigt Musikfestival im Garten des Weißen Hauses
"Krise epischen Ausmaßes": Barack Obama dankt Kanzlerin für Flüchtlingspolitik
Whistleblower Edward Snowden hofft, dass US-Präsident Barack Obama ihn begnadigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2010 11:44 Uhr von DeepForcer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Obama, just another black guy asking for change ... =)
Kommentar ansehen
04.01.2010 12:01 Uhr von greatCentral
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Angst Barack! Das war nur ein Voodoo-Priester...
der ein wenig spielen wollte :-)
Kommentar ansehen
05.01.2010 16:12 Uhr von Lilium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann Man sollte nicht alles was ein paar übermütige idioten machen SO ernst nehmen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Barack Obama genehmigt Musikfestival im Garten des Weißen Hauses
"Krise epischen Ausmaßes": Barack Obama dankt Kanzlerin für Flüchtlingspolitik
Whistleblower Edward Snowden hofft, dass US-Präsident Barack Obama ihn begnadigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?