04.01.10 11:36 Uhr
 91
 

Mittelstand trotzt der Krise: Mehr Unternehmensgründungen als Pleiten

In der größten Wirtschaftskrise seit der Nachkriegszeit hält sich der deutsche Mittelstand wacker. Aus einer Hochrechnung des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) resultiert, dass mehr Firmen neu in den Markt eingetreten als Pleite gegangen sind.

410.000 neue Unternehmen zählte das Institut im Jahr 2009. 397.000 Betriebe mussten dicht machen.

Johann Eekhoff, Präsident des IfM, sieht besonders kleinere Unternehmen auf der Erfolgsspur: "Vor allem die kleinen Industriebetriebe mit bis zu 20 Mitarbeitern haben die Krise überraschend gut überstanden", erklärte er gegenüber der "Rheinischen Post".


WebReporter: pferdefluesterer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Unternehmen, Pleite, Wirtschaftskrise, Mittelstand
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2010 12:55 Uhr von Haruhi-Chan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wurden sicher nur aus Steuerhinterziehungsgründen gegründet.
Ich kenne Leute die haben ihr eigenes Gewerbe angemeldet um... naja, ich sags nicht...
Ich würd sagen die Leute die in der möchtegern Fake-Wirtschaftskrise gekündigst wurden haben sich selbstständig gemacht und sind nun Konkurrenz der Großen. Geschieht ihnen recht!
Kommentar ansehen
04.01.2010 13:11 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und nach: ein paar Monaten sind die Firmen dann auch wieder pleite, sehe ich hier auf Teneriffa, mit großem Tamtam eröffnet, Einrichtung auf Pump und dann nach ein paar Wochen / Monaten ist die Bude schon wieder zu.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?