03.01.10 16:20 Uhr
 186
 

Einbrecher ließ seine Schuhe im Schlafzimmer stehen und ergriff die Flucht

In Ramsberg (Landkreis Weißenburg/Bayern) ist am heutigen Sonntagmorgen ein derzeit noch nicht bekannter Mann in eine Wohnung eingebrochen. Der 54 Jahre alte Inhaber der Wohnung hatte sich zum Zeitpunkt der Tat in seinem Badezimmer aufgehalten.

Der Wohnungsinhaber sah kurze Zeit später noch, wie der Einbrecher über den Wohnhausgarten laufend die Flucht ergriff. Der Einbrecher war wohl durch ein offenes Seitenfenster in das Wohnhaus eingestiegen. Dort suchte er im Schlafzimmer der Wohnung nach Wertsachen.

Der Täter hat dort im Schlafzimmer der Wohnung seine braunen Schuhe stehen gelassen. Die Polizeibeamten stellten die Schuhe sicher. Nun bittet die Polizeibehörde eventuelle Zeugen um sachdienliche Hinweise.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Einbrecher, Schuh, Schlafzimmer
Quelle: www.polizei.bayern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2010 17:14 Uhr von Extron
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
mhh: *Meinung des Autors zum Thema:
So ein Einbrecher muss schon sehr dumm sein, wenn er nach einem Einbruch seine Schuhe am Tatort hinterlässt! Da kann er ja auch gleich seinen Pass da liegen lassen!*

Will die Polizei jetzt von Tür zu Tür gehen und allen Männern den Schuh anprobieren lassen, bis sie die Prinzessin gefunden haben ???

Is schon ein Unterschied ob nichtssagender Schuh oder Ausweis, lieber Aguirre :o)
Kommentar ansehen
04.01.2010 12:30 Uhr von lautermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DNA + Fussgeruch: Heutzutage ist so ein Schuh so eindeutig zuzuordnen wie damals bei Aschenputtel...
HAHA
schönes Jahr noch allen AZG Fans und die, die es noch werden...
Kommentar ansehen
05.01.2010 13:24 Uhr von Der Reisende
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn die Polizei den Einbrecher gefasst hat würde ich dafür plädieren ihn in das Sanatorium St.einbruch für verblödete Einbrecher zu führen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?