03.01.10 14:15 Uhr
 3.925
 

Sinsheim: Mine im Müll gefunden

Mitarbeiter der Abfalldeponie in Sinsheim (Baden-Württemberg) fanden am Samstagmittag beim Sortieren des Mülls eine Mine.

Die Sprengmine fand vermutlich über die Bio-Tonne ihren Weg auf die Deponie.

Ein Sprengmeister des LKA hat die Mine vor Ort gesprengt, es kam dabei niemand zu schaden. Die Herkunft der Mine ist bisher noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Readig
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Müll, Sprengung, Abfall, Mine, Sinsheim
Quelle: www.ka-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder
Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2010 14:34 Uhr von müderJoe
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
verantwortungslos: wenn jemand so ne Mine beim Entrümpeln vom Keller findet und dann im Hausmüll entsorgt. Was, wenn da Kinder Containern??
Entweder jagt man das Teil zu Silvester mit einer selbstgebastelten Zündkonstruktion feierlich in die Luft oder man lässt den Sprengstofftrupp nach Hause kommen.
Echt, wo ham die leute das Zeugs her??
Kommentar ansehen
03.01.2010 14:44 Uhr von exekutive
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
oha: sehe schon eine neue diskussion aufkeimen

"al ciada nutzt nun mülltonnen für terrorsadistische anschläge.

innenminister überlegen ob in zukunft eine landesweite überwachung aller mülltonnen in frage kommen würde. es wird diskutiert ob man mülltonnen künftig mit chips ausstattet, welche automatisch den inhalt überwachen und die informationen zu einer zentralen datenerfassungsbehörde schicken."

eine gleichzeitig gestartete umfrage bei den bürgern zeigt, wie sehr sie diese ideen unterstützen und erkennen, wie wichtig die sicherheit im 21. jahundert ist.

aus einem interview mit dem gutbürger hans jochen vogel:

"ich meine die leute die ständig von freiheit faseln haben doch gar keine ahnung und sind nur intelektuelle spinner. stellen sie sich mal vor, sie wollen mrogens um 8 nichts böses ahnend den müll in die tonne werfen und das ding geht dann einfach hoch. BOOOM und mal eben sind ihre beine weg und dazu vielelicht der ganze häuserblock plus dem penny an der ecke. sehen sie was ich meine? wir können ja nicht den terrorsadisten so viel freiheit geben, hier tun und machen zu können was sie wollen. ich meine jetzt sind wir schon bei mülltonnen angekommen.. was kommt als nächstes?"

experten sehen diese sorgen nicht als unbegründet an. in wirtschaftlichen kreisen spricht man sogar davon, einen tragbaren nacktscanner zu entwickeln, welcher automatisch in die kleidung integriert wird, so das polizisten überall und zu jeder zeit überprüfen können ob der bürger xyz nicht in wahrheit ein terrorsadist ist.
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:01 Uhr von John McKollin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kann doch nur die Mutter: einer unserer des öfteren in Afghanistan zum Trainig fahrender Bereicherer aus Versehen in den Gelben Sack geworfen haben?
Wäre ich der Staatsanwalt, würde ich mal rechergieren aus welcher Ecke der Stadt der gelbe Sack kam.
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:25 Uhr von DerChaos
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man: Das die net bei dem ganzen Umkippen und runterfallen net hochgegangen ist aber bei uns gibts ne Fabrik die Kartoffel-Chips und so herstellt und die finden des öfteren in den Kartoffeln Handgranten und so, ein Freund von mir der dort Arbeitet hat auch Granatsplitter zuhause liegen und eine 40mm Flak-Patrone wo er 2 teile von gefunden hat natülich ohne Schwarzpulver usw.
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:26 Uhr von wordbux
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bio-Tonne: Sowas gehört doch in den Sondermüll ...

Nein, im Ernst, welcher Idiot macht denn sowas ?
Kommentar ansehen
03.01.2010 18:28 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: Solche Minen von früher sehen aus wie heute die Ständer für grosse Schirme..ich glaub ich würde so ein Teil auch in den Müll werfen :p

oph.

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
03.01.2010 20:12 Uhr von Fowl
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tztz: dabei hab ich sie Herrn Hopp doch per Paket geschickt.
Kommentar ansehen
04.01.2010 01:27 Uhr von ahmoli89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohaaaa - ich bin sinsheimer: ohaaa da hab ich aber was verpasst in sinsheim :D
Kommentar ansehen
04.01.2010 01:28 Uhr von Nadir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja mal ein Neujahrsknaller :)
Und noch dazu in meiner Wohngegend!
Kommentar ansehen
04.01.2010 09:46 Uhr von Molotov_HH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
übel...

es gibt bestimmt sehr viele verschiedene minenarten,die der normalbürger nicht kennt...
wenn ich mal nachdenke..
ich habe keine militärische ausbildung..es gibt bestimmt minen
die ich für einen untersetzer eines pflanzentopfes halten und beim kellerausmisten oder ähnlichem wegschmeißen oder bei ebay versteigern würde.
ich glaube das jemand die mine unwissentlich weggeschmissen hat..

[ nachträglich editiert von Molotov_HH ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?