03.01.10 14:30 Uhr
 345
 

Am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gibt es etwa 100.000 offene Fälle

47 Mitgliedsländer des Europarates sind bestrebt, die von ihnen erarbeitete Menschenrechtskonvention einzuhalten. Diese beinhaltet wirtschaftliche und soziale Grundsätze sowie grundlegende Menschenrechte. Dies wird in letzter Instanz vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte überprüft.

Erster in der Liste der verklagten Länder ist Russland mit annähernd 30.000 Verfahren. Gefolgt von der Türkei mit etwa 11.000 Fällen. Rumänien hat 9.000 und die Ukraine etwa 8.000 Klagen. Somit werden besonders häufig Länder aus dem Osten und Südosten von Europa verklagt.

Oft geht es in den Fällen um Gewalttaten durch den Staat, Haftbedingungen, die gegen Menschenrechte verstoßen und Medieneinschränkungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Politik
Schlagworte: 100, Klage, Verfahren, Menschenrecht, Europäischer Gerichtshof, Europarat
Quelle: www.dw-world.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2010 15:02 Uhr von kommentator3
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
was hat die Türkei: auf dieser Liste verloren?
Ich dachte es geht hier um Europa.
Kommentar ansehen
03.01.2010 15:08 Uhr von 560Z
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentator: die steht mit auf der Liste damit du deine tägl. Türkeihetze fortführen kannst.


Ganz Aktuelles Landesreport über Deutschland:

http://www.amnesty.de/...


Die Menschenrechtsorganisation amnesty international hat in ihrem jüngsten Jahresbericht Deutschland gravierende Defizite in der Menschenrechtspolitik vorgeworfen.
http://www.tagesschau.de/...



Amnesty International prangert Folter in Deutschland an
http://www.123recht.net/...


Amnesty prangert Folter in 13 EU-Staaten an
http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:00 Uhr von ZZakiki
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
All: Deutschland sollte dort austreten. Wieso wird Deutschland wegen jedem sch*** davor gebracht ?
Deutschland verstößt kaum mehr gegen die Menschenrechte als andere Länder, aber trotzdem zeigt wieder einmal die ganze Welt auf uns.
Nur weil ein Polizist austickt und einen Afrikaner in einer Gefängniszelle in Brand steckt, heißt es ja nicht das wir alle Deutsche zugegen waren und Mittäter sind.

[ nachträglich editiert von ZZakiki ]
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:20 Uhr von midnight_express
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@all @560Z: Ich finde es schon richtig, dass Deutschland zu den ratifizierten Ländern gehört.
Dadurch wird das Recht jeden Einzelnen gewährleistet. Der Staat kann nicht wilkürlich handeln.
Deutschland hat sehr wenige Klagen wegen Folter oder sonstige grobe Menschenrechtsverletzungen.
Der letzte Fall, der mir bekannt ist, war Magnus Gäfgen - Mörder von einem Kind. Ihm wurde Folter angedroht.
Deutschland wird sehr häufig von Vätern verklagt, die ihre Rechte von der Justiz nicht bekommen. Das finde ich auch gut.


@560Z
Die von Dir verinkten Texte sind teilweise fast 5 Jahre alt.
Außerdem kommt mir Dein Text ziemlich bekannt vor.
^^
Ist es Dir eigentlich nicht peinlich, jeden Tag einen / oder mehrere Fake-Accounts anzulegen?

Ich finde das, und Dich, lächerlich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?