03.01.10 13:05 Uhr
 2.554
 

Überfallangst bei "Eurokraten" in Brüssel

Europaabgeordnete, EU-Mitarbeiter und Diplomaten fühlen sich zunehmend unsicher in Brüssel. Erst vor einigen Wochen ist die CSU-Europaabgeordnete Angelika Niebler Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Die soziale Kluft in der Metropole, mit rund 40 Prozent Ausländeranteil, ist besonders groß. Das reiche EU-Viertel um die Metrostation Schuman zieht Kriminelle an. Auch ist das Aggressionspotenzial unverhältnismäßig hoch.

Bürgermeister Thielemans plant nun, im EU-Parlament eine eigene Dienststelle einzurichten. Dafür soll jedoch auch die EU an den Kosten beteiligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angst, Überfall, Parlament, Brüssel, Abgeordnete, Diplomat
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2010 13:09 Uhr von Guschdel123
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch kein Wunder, bei dem Sch***, den die ´´dort oben´´ fabrizieren.
Kommentar ansehen
03.01.2010 13:31 Uhr von Thutmosis
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Gut so: Ist doch schön wenn Abgeordnete das wirkliche Leben der Bürger kennen bzw. kennen lernen. So nah wie möglich.
Also weiter so liebe Kriminelle.
Kommentar ansehen
03.01.2010 13:56 Uhr von Petaa
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann es natürlich detaillierter beschreiben aber meine 3 Vorschreiber haben 100% Recht!

Diese sogenannten Volksvertreter mit zum Großteil vierstelligen Monatseinkommen sollten die von ihnen fabrizierten sozialen Missstände und Brennpunkte mal am eigenen Leib spüren.

ps.

Wusstet ihr das die Jungs ein Basisgehalt von 7665 Euro + weitere Erstattungen und Boni erhalten und im Dezember eine Erhöhung von 3,7 Prozent durch gewunken wurde.
Kommentar ansehen
03.01.2010 14:10 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Brüssels Untergang: Belgien ist bereits heute zu 25 Prozent islamisiert. Den Türken und Marokkanern fällt die integration schwer, berichtet ein amerikanischer TV-Sender.
http://www.youtube.com/...
Jeder zweite Neugeborene in Brüssel ist ein Muslim.
Die Hauptstadt Europas geht zugrunde. Ist dies ein Grund zur Freude?
Kommentar ansehen
03.01.2010 14:16 Uhr von DerN1cK
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Gut so ! Sollten die blöden Eurokraten ruhig ausgeraubt werden. Diese unfähigen, nutzlosen Demokratiegegner spüren endlich mal was ihr Gutmenschentum in Eurabien anrichtet
Kommentar ansehen
03.01.2010 14:35 Uhr von Reunion
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die ganze EU ist ein Hort der Unmengen an Kosten verschlingt.
Der Verwaltungsapperat kostet ca. 7 Milliarden Euro.

Man sollte lieber das Geld dafür einsetzen um die Armut in Europa zu bekämpfen anstatt noch mehr Sesselpfurzern eine Platform zu bieten ihre Hohlen Phrasen zu verbreiten.

@Verfassungsschuetzer

Keine Sorge, Brüssel ist nicht die einzigste Stadt die zugrunde geht. Aber nicht wegen den Muslime. Geldgier und Raffsucht wird unser Grab sein und da folgen wie als Linientreue Europäer den Amis in den Untergang.

Man sieht es an Kopenhagen, viel Show und das Ergebnis Mau. Nur nicht die großen Konzerne verärgern. Schliesslich beisst man auch nicht die Hand die einen füttert.

So wird das weitergehen .. bis zum Supergau um die letzten Öl- und Süsswasserreserven
Kommentar ansehen
03.01.2010 14:36 Uhr von supermeier
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
@Verfassungsschuetzer: "Jeder zweite Neugeborene in Brüssel ist ein Muslim"

Falsch, jeder Neugebore nicht nur in Brüssel ist ein Mensch, viele davon werden eben nur mittels einer Gehirnwäsche und einer menschenrechtsverachtenden Ideologie indoktriniert.
Kommentar ansehen
03.01.2010 14:52 Uhr von Arschgeweih0815
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde, Parlamentarier sollten per Bus und Bahn zur Arbeit fahren müssen..
So kommt man dann viel besser mit den Menschen in Kontakt für die man arbeitet.
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:28 Uhr von wordbux
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Überfallangst: Kein Wunder, bei dem was die da alles verzapfen ...
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:30 Uhr von Montrey
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Willkommen: in der Realität.
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:38 Uhr von John McKollin
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Soll aber keiner kommen und behaupten, man hätte sie nicht gewarnt...
Kommentar ansehen
03.01.2010 18:27 Uhr von Nethyae
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Meint ihr, das ist denen nicht bewusst? Klar wissen die, dass sich jeder Bürger mit solchen Problemen rumschlagen muss. Aber die müssen ja schließlich "die Welt retten", also kriegen die auch Sonderrechte.

Welcher Gott braucht sich schon mit niederen Wesen zu beschäftigen?

OFF
ON
Kommentar ansehen
03.01.2010 18:42 Uhr von -Lacosamia-
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Traurig wie euch allen anscheinend nicht bewusst ist dass das auch Menschen sind. Kriminalität, in dieser oder jeglicher anderer Form sollte absolut nicht befürwortet werden, scheißegal, wie gut die verdienen oder wie wenig sie für ihr Geld tun müssen.
Kommentar ansehen
03.01.2010 22:21 Uhr von mustermann07
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
-Lacosamia-: Trifft das auf Hitler auch zu?.. war ja auch ein Mensch, wenn ich mich nicht irre....
Kommentar ansehen
04.01.2010 01:17 Uhr von -Lacosamia-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
mustermann07: Achso, soll das jetzt in eine Grundsatzdiskussion ausarten? Verbrechen sind Unrecht, oder siehst du das anders?

Jedes Verbrechen geschieht aus meiner Sicht aus niederen Beweggründen. Möchte auch nicht wissen wie es ausarten würde wenn so ein kleiner einzelner Dieb die omnipotente Macht über ein ganzes Land hätte. Auch Hitlers Wahnvorstellungen waren ,wenn auch nur minimal, basierend auf Eifersuchtsmotiven, ähnlich dem Motiv des Diebes. Und wenn Hitler diese Machtposition nicht gehabt hätte und nicht das größte Unheil seit Menschengedenken über die Welt gebracht hat, wärs dann nicht genauso ein Verbrechen gewesen ihn auszurauben?
Kommentar ansehen
04.01.2010 01:19 Uhr von -Lacosamia-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nochmal im Allgemeinen: Ihr könnt die EU verteufeln wie ihr wollt, aber kritisiert wenigstens das System in dem die Abgeordneten und arbeitenden Angestellten handlungsunfähig rumirren und vielleicht noch die Staaten die sich nicht auf eine sinnvolle Struktur und Gewaltenteilung einigen können, aber bitte nicht die Leute die sich darin möglicherweise versuchen zu engagieren, es aber nicht können.
Kommentar ansehen
03.02.2010 14:30 Uhr von dummundstruppig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das eu-viertel zieht die kriminellen an,
wie sch*** die fliegen...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?