03.01.10 11:48 Uhr
 249
 

Vatikan: Bibel mit Altem und Neuem Testament in Chinesisch online gestellt

Pünktlich zum 1. Januar 2010 hat der Heilige Stuhl die Bibel online gestellt, jedoch in der ungewöhnlichen Sprache Chinesisch. Der volle Text kann jetzt über das Internet abgerufen werden.

In einigen Monaten sollen zusätzlich noch die Schriftstücke des Zweiten Vatikanischen Konzils, der Codex luris Canonici (Katholisches Kirchenrecht) und der Weltkatechismus auf der Vatikan-Homepage abgerufen werden können.

Nach Schätzungen des Vatikans leben in der Volksrepublik China rund 13 Millionen Katholiken. Genauere Angaben würde es nicht geben, denn neben den regimenahen und volksbewussten Zusammenschlüssen gebe es auch noch die so genannte Untergrundkirche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Online, China, Vatikan, Homepage, Bibel, Testament
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

George Takei spendet seine Kunstsammlung und "Star Trek"-Stücke an ein Museum
Niederlande: Auktion mit Nazi-Kunstwerken nach Protesten abgesagt
Italien: Zwei gestohlene Van Gogh-Gemälde nach 14 Jahren gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2010 11:54 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das mal nicht an der volkseigenen chinesischen goldenen Klagemauer endet.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
03.01.2010 12:39 Uhr von Gladdle
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Na klasse. Mich wundert es echt das die Asiaten sich diesen Dreck überhaupt ansehen. Die Bibel ist für mich ein verlogenes Märchenbuch, das sich selbst so oft widerspricht. Und gerade die Asiaten haben mit ihrem friedlichen Glauben (Buddismus, Shinto und Co) doch eigentlich was schönes. Die brauchen so was nicht. Leider habe ich in Asien (Japan, Tokyo) auch schon Kirchen gesehen, aber dumme Menschen gibt es ja ueberall.

Ich kann Glaeubige nicht ausstehen, mal ehrlich, wenn diese Leute mit Gott leben wollen dann sollen die das doch auch tun. Aber dann bitte Konsequent, sprich kein Strom, keine Verbrennungsmotoren und andere Technologien ... das hat Gott euch ja nicht gegeben.

Raubrittertum, Hexenverbrennung und Judenverfolgung ... wir wissen wie man feiert - ihre Kirche.
Kommentar ansehen
03.01.2010 12:42 Uhr von selphiron
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Könnte die Regierung das eigentlich zensieren???Das wär ja die Höhe...
Kommentar ansehen
03.01.2010 19:32 Uhr von skullx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Gladdle: Unnötiger Kommentar.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?