03.01.10 11:46 Uhr
 328
 

Schweizer Thinktank: "In der Schweiz geht es vielen Armen ziemlich gut"

Thomas Held, der Direktor der schweizerischen Denkfabrik "Avenir Suisse" äußert sich kritisch gegen das Motto "Armut in der Schweiz", einer Aktion der katholischen Hilfsorganisation Caritas.

Den Chef der Denkfabrik der Schweizer Wirtschaft irritiert der Slogan, da es seiner Meinung nach in der Schweiz im Vergleich mit anderen Ländern "vielen Armen ziemlich gut gehe."

Caritas will mit der Kampagne die Politik auffordern, während des neuen Jahrzehnts mehr für die Armutsbekämpfung in der Schweiz zu tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Schweizer, Armut, Caritas, Thomas Held, Avenir Suisse
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sängerin Katy Perry geht nackt zur Wahl
Georgien: Politiker nehmen TV-Duell zu wörtlich und prügeln sich live
Schweden kämpft gegen Wegwerfkultur: Reparaturen steuerlich begünstigt