03.01.10 11:28 Uhr
 1.014
 

Türkei: In Zukunft keine nationalistische Leuchtschriften an Moscheen mehr?

Aufgrund von Änderungen im türkischen Recht könnte es sein, dass Leuchtschriften mit patriotischen Texten an Moscheen ein Ende haben. Nur noch das örtliche Amt für Religion darf in Zukunft entscheiden, was für Texte an feierlichen Tagen montiert werden dürfen.

Bisher hatte diese Aufgabe ein Ausschuss unter der Leitung des Gouverneurs ausgeübt. Diese hatten stets nationalistische Texte ausgewählt, wie "Glücklich, wer sich ein Türke nennen darf" und weitere Parolen, die das Militär lobend hervorheben.

Die Nutzung religiöser Besitztümer für nationalistische Propaganda hatten für einige Empörung gesorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister-Yoda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Zukunft, Gesetz, Moschee, Propaganda, Nationalismus, Leuchtschrift
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mayim Bialik von "The Big Bang Theory" mit neuem Buch "Girling Up"
Opferfest: Nicht glücklich - Syrische Familie feiert außerhalb ihrer Heimat
Asylbewerber: Europäer wollen lieber gut ausgebildete Christen und keine Muslime