03.01.10 10:55 Uhr
 2.234
 

UK: Schulen müssen ab sofort Homosexualität in gutem Licht darstellen

Ein neues Gesetz schreibt Schulen in Großbritannien vor, Homosexualität als etwas Gutes darzustellen. Die Behörde Ofsted hat mit empfindlichen Strafen gedroht, sollten die Schulen die sogenannten "Gleichheitspläne" nicht umsetzen.

Außerdem müssen die Schulkontrolleure darauf achten, dass Schulsportvereine eine ausgewogene Mitgliedschaft haben, die sich aus allen ethnischen Gruppen und Minderheiten zusammensetzt.

David Conway von der Organisation Civitas kritisierte das Gesetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Johannes_3_16
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Strafe, Licht, Homosexualität, Gleichstellung
Quelle: www.express.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stars tragen nun Underboob: Unterer Busen lugt aus knappen Tops hervor
Bad Kissingen: Schuldirektor will Käppis und Jogginghosen verbieten
Phänomen Oktoberfest-Porno - Viele Filme im Netz: Die Hintergründe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2010 11:21 Uhr von Dino_A
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
@Johannes_3_16: Wow... ich glaube ich trete auch einer christlichen Gemeinde bei! Du scheinst dort echt guten Stoff zu bekommen du Cyberjesus.
Kommentar ansehen
03.01.2010 11:25 Uhr von killerkalle
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
ach du sch GENDERISMUS im Vormarsch ....wer nicht weiss was das ist sollte googlen es könnte sich lohnen ...
Kommentar ansehen
03.01.2010 11:49 Uhr von Schaumschlaeger
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
Absicht: Manchmal habe ich das Gefühl, dass bewusst nur schwarz oder weiß bei bestimmten Themen gibt, um die Leute gegeneinander aufzuhetzen.

Warum wird homosexualität nicht einfach als das dargestellt was sie ist: eine von vielen Formen der Sexualität. Da ist jetzt weder etwas besonders Gutes noch etwas besonders Schlechtes dran, auch wenn es manchen nicht gefällt.

@Autor
Meine christlichen Wurzeln wurden von selbständigem Denken und eigener Meinungsbildung überwuchert.

[ nachträglich editiert von Schaumschlaeger ]
Kommentar ansehen
03.01.2010 11:58 Uhr von rivercola77
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Ist es nicht schön. Religiöse und Konservative tollen wie Halbaffen umher weil sie glauben dass die Duldung von nicht-Heterosexuellen zur Auflösung des Dogmas "Mann und Frau" führen.

Ja... stellt es euch vor, alle eure Söhne werden Makeup tragen und eure Töchter werden eine Frau heiraten...

Sorry, es gibt manchmal nichts schöneres als Vorurteile zu bedienen bzw. Affen Zucker zuzuwerfen.
Kommentar ansehen
03.01.2010 12:16 Uhr von MOTO-MOTO
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Nur mit Jesus im Herzen erlangen wir ein Leben an Gottes Seite." Und was ist mit Gott, dem Heiligen Geist oder den Heiligen?

@Johannes_3_16
Und Du kannst in die Herzen aller Menschen schauen?
Du? Warum nur Du? Warum kannst Du in die Herzen von Menschen schauen, deren Gesicht Du noch nicht mal kennst?

Ich behaupte, es gibt auch genug homosexuelle Priester etc..
Die haben in ihrem Herzen bestimmt auch Platz für Jesus.
Kommentar ansehen
03.01.2010 12:25 Uhr von datenfehler
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Dino_A: "Wow... ich glaube ich trete auch einer christlichen Gemeinde bei! Du scheinst dort echt guten Stoff zu bekommen du Cyberjesus. "
Wer weiß, woraus die Weihrauchmischung so besteht? *g*
Kommentar ansehen
03.01.2010 12:46 Uhr von rpk74ger
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@johannes_08_15: wo ist die Bibel bitte ein wissenschaftlliches Standardwerk? Welche Wissenschaft ausser Diskriminierung wird damit beschrieben?

Was ist mit homosexuell lebenden Tieren... kommen die auch in die Hölle? Warum wird nicht versucht, die zu bekehren?
Kommentar ansehen
03.01.2010 12:56 Uhr von AlexvonHofmann
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Kommentar dazu :): Also ich finde Schaumschlaeger hat schon recht!

Homosexualität ist weder etwas schlechtes noch gutes... Sie ist wie jede andere Form der Sexualität und darüber zerreißen sich auch nicht alle das maul... Das in den Sportvereinen sollte man glaube ich nicht allzu kritisch sehen. Denke nicht, dass sie den besten Spieler einem looser vorziehen, aber ich denke dass soll heißen, dass sie auch den "nicht-Supersportlern" eine chance geben...

Die Meinung des Autors zum Thema ist ja wohl das, was hier am wenigsten angebracht war.

Kommen wir hier wieder zum Mittelalter zurück, wo die, die sich nicht bekehren lassen wollen abgeschlachtet werden oder wie? Die werden dort total unterdrückt und dieses gesetz gibt ihnen eine Gelegenheit normal zu leben(vielleicht ist es nicht ganz richtig das gleich so schönsprechen zu lassen). Bedeutet also, dass der Autor will, dass die unterdrückung weiter geht oder das man die Homosexuellen wegsperrt oder in extra schule schickt oder was? Ich meine, vielleicht habe ich ihn ja falsch verstanden aber irgendwie kann ich mir keinen anderen Sinn denken!

Also ich denke, dass dieses Gesetz ein Anfang ist, ein wenig übertrieben vielleicht, aber ein Anfang. Man wird ja sehen was es bewirkt und wo man was ändern muss!

Freue mich immer über Kommentare oder Kritik!

Bis denne,
AlexvonHofmann

[ nachträglich editiert von AlexvonHofmann ]
Kommentar ansehen
03.01.2010 12:57 Uhr von Mixuga
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Johannes_3_16: "Demnach veruteilt die Bibel die gleichgeschlechtliche Liebe."

Ob die Bibel es verurteilt steht hier gar nicht zu Debatte, denn die Bibel ist ein Buch das von Menschen geschrieben und immer wieder verändert und verfälscht wurde. Es geht hier darum ob es Gott verurteilen würde, wenn es ihn denn geben sollte und ob du es dir anmaßen darfst im Namen Gottes zu entscheiden.

Im Übrigen finde ich es voll witzig, dass du direkt auf die Seite einer Schwuleninitiative verlinkst. ROFL

[ nachträglich editiert von Mixuga ]
Kommentar ansehen
03.01.2010 13:15 Uhr von Mixuga
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Johannes_3_16: "Die Bibel ist allgemeingültig, genauso wie für die Deutschen das StGB gilt"

Die Bibel ist ein Machtistrument der Kirche genauso wie das StGB ein Machtinstrument des Deutschen Staates ist und beide haben etwas gemeinsam: Sie wurden immer wieder verändert und der gesellschaftlichen Situation angepasst. Bei der Bibel verläuft dieser Prozess allerdings etwas schwerfälliger. Und beide Bücher werden verschieden ausgelegt, das eine von den Richtern und das andere von den verschiedenen Konfessionen. Gott scheint also genauso undeutlich zu sprechen wie die deutsche Legislative.

[ nachträglich editiert von Mixuga ]
Kommentar ansehen
03.01.2010 13:18 Uhr von Gorxas
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Johannes_3_16: Wenn die Bibel Gottes Wort wäre, dann ist hiermit auch gleichzeitig die Existenz Gottes widersprochen worden. Denn heißt es nicht so schön: Gott ist unfehlbar? Tja, aber wenn die Bibel sein Wort ist, dann ist er ja extrem fehlbar und daher auch kein Gott mehr...
Kommentar ansehen
03.01.2010 13:33 Uhr von zanzarah
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
lol: verdammt nochmal was isn mit der welt los? das ist eine schule und keine arschf***** gemeinde! ich habe nix gegen schwule was die daheime machen ist doch deren ding. aber da werden kinder unterrichtet, soll man denne erzählen dass schwul gut ist? und dafür auch noch belohnen wenn die so werden oder was? wo kommen wir denn dahin mit soner einstellung? freie meinung hin oder her, ich finde sowas hat nix in der schule zu suchen, über sowas sollten die kinder von den eltern aufgeklärt werden und nicht von irgendwelchen homosexuellen lehrern die das als tollste sache der welt anpreisen....

und jetzt kommen hier welche mitm gott... wie kann man nur an sowas glauben? schonmal in nem krankenhaus gearbeitet und gesehn was fürn elend dorte manchmal herrscht vorallem an der diabetes station, geh den menschen dort mal was vom gott erzählen... wo ist er denn dein gott wenn dorte menschen monatelang liegen und denen die hände und füße langsam wegsterben? nach sowas soll ich an gott glauben? alles klar... da glaube ich lieber an den weinachtsmann, hab ich mehr von...
Kommentar ansehen
03.01.2010 13:38 Uhr von my_mystery
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Alle Christen lieben Jesus ist das nicht ein klein bisschen chmul ?

*ansonsten zanzarah rechtgeb*
Kommentar ansehen
03.01.2010 13:39 Uhr von Fleischpeitsche
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Engländer spinnen eh mit ihrer verdammten Political Correctness... In einigen Bereichen sogar noch mehr, als wir Deutschen... ;)
Kommentar ansehen
03.01.2010 13:41 Uhr von fumah88
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
wenn eure: kinder schwul werden
lachen meine kinder eure aus :D
Kommentar ansehen
03.01.2010 14:07 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Johannes_3_16: Der einzige der hier zwangs-eingeliefe ..... äh ich meine gerettet werden muss bis ja wohl du ... oder ? :)

Steck dir deine christlichen Wurzeln und setzt dich ein bischen damit in die Wüste zum beten, aber nerv bitte nicht realistisch denkende Menschen mit Verstand mit irgendwelchen Märchen aus 1001 Nacht .....

****
Mann Mann ...... wie hast du es nur geschaft mit sowas modernen wie einen PC umzugehen, geschweige denn den "Eingang zum WWW" gefunden ?

Dürfen Christen mit sowas überhaubt spielen ..... ? Ich erinnere mich wage an das Buch Moses (wo auch das mit den Schwulen steht) das du dafür leider verdammt bist und von der Dorfgemeinschaft öffentliche Steinigung oder sowas zu erwarten hast .....

Ja ja ..... du glaubts gar nicht was für ein übler Sünder du bist nach diesem Buch !

Amen Bruder

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
03.01.2010 14:42 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
also ich glaub ja dass johannes 3,16 ein troll ist.
oder zumindest hoffe ich es.
Kommentar ansehen
03.01.2010 15:37 Uhr von Dr.G0nz0
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@zanzarah: "ich habe nix gegen schwule was die daheime machen ist doch deren ding."

Und warum beschimpfst Du Schwule dann als Arschficker? Oder ist das nett gemeint und ich hab Dich nur falsch verstanden?

"aber da werden kinder unterrichtet, soll man denne erzählen dass schwul gut ist?"

Was willst Du ihnen erzählen, dass schwul sein schlecht und böse ist?
Im Übrigen steht selbst in der grauenhaft schlechten Quelle nur der Satz “realistic images of lesbian, gay and bisexual people".
Ich nehme an das Englisch der meisten hier sollte ausreichen um den Unterschied zwischen "positive" und "realistic" zu verstehen.

"und dafür auch noch belohnen wenn die so werden oder was?"

Zum Einen .. man wird nicht schwul, man ist schwul. Zum Anderen .. was meinst Du mit Belohnungen?

"freie meinung hin oder her, ich finde sowas hat nix in der schule zu suchen, über sowas sollten die kinder von den eltern aufgeklärt werden und nicht von irgendwelchen homosexuellen lehrern die das als tollste sache der welt anpreisen...."

Es geht nicht um Meinungen sondern darum ein realistisches Bild über diese Minderheiten zu vermitteln. Genausowenig gehts es hier um Aufklärung (im sexuellen Sinne) oder das Anpreisen von irgendwas.
Und was soll der Unsinn mit den homosexuellen Lehrern eigentlich?
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:41 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
diese geheuchelte und übertriebene toleranz kotzt mich an!
Kommentar ansehen
03.01.2010 16:52 Uhr von casjopaia
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Was haben die Dir denn als Kind in die Milch gerührt? Hältst Du die Leute hier für so schwachsinnig wie Deine Aussage einbegreift? Da haben ja die Bücher von Hans-Christian Andersen und den Brüdern Grimm mehr Hintergrund und Wahrheitsgehalt. Und das meine ich toderst. Eine alte Frau, die im Wald lebt und kleine Kinder frisst ist klar vorstellbar. Ein Jesus aufgrund der empirischen, wissenschaftlichen Fakten nicht mehr.
Kommentar ansehen
03.01.2010 17:19 Uhr von miramanee
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Keine freie Meinung mehr? Ich finde auch, dass man Homosexualität nicht verteufeln sollte. Sie ist stets ein Teil dieser Welt gewesen. Schon Platon hatte sich mit ihr auseinander gesetzt. Von daher sollte man es als natürliche Sache sehen. Hat jemand mit solchen Menschen ein Problem, ist das sein gutes Recht. Es darf nur nicht exzessiv werden.

Und was die Religion angeht, da wurde dieser Part von den Menschen, die die Bibel verfassten, bewusst negativ dargestellt. Das lag an der Sichtweise ihrer Religion. Sie mussten alles auf der Basis ihrer Vorstellung erraten, denn ein echter Gott oder vergleichbares Wesen ist nie über diesen Planeten geschritten. Für diese Menschen damals gab es nur den auf ihrer infantilen Vorstellung basierenden fehlerlosen Gott. Ein Homosexueller galt da schnell als Fehler, den ein Gott nie machen würde. Also kann es nicht Gotteswerk gewesen sein, sondern es müssen diese Kaputten Luzifer- oder Teufelswerk gewesen sein (sind beide nicht die gleichen).
---
Zum Autor möchte ich kurz anmerken, dass Ihr euch nicht schon wieder hinters Licht führen lassen solltet. Dieser Account ist erst heute geschaltet worden und erinnert doch stark an hier vergleichsweise bekannte Geschichten zu UFO-Themen. Bis der Autor verschwand. Nun vielleicht sein Comeback und es muss die Religion zum stänkern herhalten. Er ist jedenfalls kein Laie, wenn er in kürzester Zeit schon so viele News eingeliefert und Punkte erworben hat.
Kommentar ansehen
03.01.2010 23:38 Uhr von Lornsen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das: Alte und neue Testament ist in Bilder und Entsprechungen
geschrieben. Die Menschen damals konnten das verstehen.
Das war ihre Welt.

Wir sind gar nicht in der Lage den Inhalt der Bibel auch
nur ansatzweise zu verstehen. Leset mal das Hohelied von Salomo und ihr werdet verstehen.
Kommentar ansehen
04.01.2010 00:07 Uhr von Baran
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das ist schlecht: degeneratives verhalten einer gesellschaft, aber ein gutes hat es natürliche selektion!
Kommentar ansehen
04.01.2010 00:21 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Johannes: Dann also hat Gott die Welt geliebt,
daß er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben nicht
verloren werden, sondern das ewige
Leben haben.

(Das Evangelium des Johannes Kap.3 Vers 16)
Kommentar ansehen
04.01.2010 01:00 Uhr von shortbread
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLI