03.01.10 09:10 Uhr
 4.594
 

Bettenwechsel verursacht endlosen Autobahnstau

Winterurlauber mussten auf der Autobahn München-Salzburg Staus von fast 100 Kilometer Länge ertragen. In beiden Richtungen ging nichts mehr voran.

Die Ursache nannte ein Polizeisprecher: "Verantwortlich für die Staus ist der Bettenwechsel in den Skigebieten".

Immerhin verhielten sich die Autofahrer diszipliniert. Trotz widriger Straßenverhältnisse mit viel Schneefall gab es keine Unfälle.


WebReporter: pferdefluesterer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: München, Autobahn, Bett, Salzburg, Stau, Schneefall
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Geblitzt: Andere Person angeben
Formel 1: Das sind die Autos der Teams

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2010 13:24 Uhr von Hopey1809
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
wow: einhundert kilometer stau

nur mir fehlen wichtige infos dazu...wie lange hielt dieser an? warum auf beiden seiten stau? usw.

aber allein die strecke an sich ist ja wahnsinn...

noch ne frage: auf jeder fahrbahn 50km oder 100km?
Kommentar ansehen
03.01.2010 18:37 Uhr von nanudu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jedes Jahr: der gleiche quatsch. Die Leute tun mir nicht leid. Wer das nicht will, soll doch zu Hause bleiben.
Kommentar ansehen
03.01.2010 22:29 Uhr von Pferdefluesterer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@DeaconBlue: Du kennst doch die Geschichte von Frau Holle. Eine EU-Norm sieht vor, dass in Skigebieten aus hygienischen Gründen die Federn und Daunen der Hotelbetten gewechselt werden müssen.
Kommentar ansehen
04.01.2010 00:13 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss auch net genau was mit Bettenwechsel gemeint ist.

Am plausibesten erscheint mir aber, dass man darunter die Heim- und Zureise der Touristen versteht, richtig?
Kommentar ansehen
04.01.2010 11:06 Uhr von MrEisbaer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich alleine die Überschrift ist genau so schlecht geschrieben wie vorgestern bei web.de eine News wo es hieß "Mädchen mit Durchschnittenen Kehlen gefunden".
Kommentar ansehen
04.01.2010 12:01 Uhr von Farscape99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bettenwechsel: heißt: daß vorzugsweise in den Skigebieten Samstags die Gäste wechseln, also An- und Abreisetag ist.
Bei uns war das auch immer so, ich bin aber grundsätzlich schon Freitags hin und Sonntags zurück und habe zur Not in einem anderen Ort übernachtet. Man kann Samstags wirklich sein Zelt auf der Autobahn aufschlagen - egal ob man ins Skigebiet rein oder raus möchte. Der blanke Horror. Da habe ich mich dann irgendwann ausgeklingt, denn man möchte ja trotzdem Ski fahren gehen. Inzwischen hat sogar unser Urlaubsort darauf reagiert und hat keinen Samstagswechsel mehr.
Sollten auch mal andere drüber nachdenken.

[ nachträglich editiert von Farscape99 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?