02.01.10 16:58 Uhr
 114
 

CDU: Diskussion um einen zweiten Vizekanzler ist eine "Gespensterdiskussion"

CSU-Chef Horst Seehofer dementiert die Diskussion um einen eigenen Vizekanzler (SN berichtete). Er bezeichnete die Diskussion, bei der Politiker aus den eigenen Reihen sogar schon den Namen des Außenministers Guttenberg als Vizekanzler nannten, als "Gespensterdiskussion".

Auch CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt verurteilte die Äußerungen und ermahnte seine Partei, sich mehr mit ihren eigenen "Inhalten und Entscheidungen" zu beschäftigen. Die FDP forderte die CSU auf, nicht überheblich zu sein.

Die Kritik der CSU an Bundeskanzlerin Merkel wies die CDU hart zurück. Die FDP dagegen stimmte mit der CSU überein, dass die Politik von Merkel im Moment etwas "schwammig" sei.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, CSU, Diskussion, Gespenst, Vizekanzler
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2010 17:31 Uhr von Pferdefluesterer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift: Der Titel der News suggeriert, die CDU halte die Debatte um eine Gespensterdiskussion, in Wirklichkeit ist es Seehofer.
Kommentar ansehen
02.01.2010 17:39 Uhr von Susi222
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
meiner Quelle wird auch die ganze CDU genannt. Ach ja, sei nicht sauer, dass Du den Artikel als Zweiter eingereicht hast und deiner gesperrt wurde.
Kommentar ansehen
02.01.2010 19:50 Uhr von Darth Stassen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Außenminister Guttenberg? Also meines Wissens nach ist der immer noch Verteidigungsminister.

Zum Thema: Da ein solches Amt wohl nur zusätzliche Kosten verursachen würde kann man imho gerne darauf verzichten.
Kommentar ansehen
04.01.2010 22:11 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Schwammig": Eine schöne Untertreibung.
Trotzdem kann er seinen Sauhaufen nicht unter Kontrolle halten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?