02.01.10 16:52 Uhr
 666
 

England: Geplanter Aufmarsch von "Islam for UK" auf Ehrenweg für tote Soldaten

Islamisten planen in den nächsten Wochen einen Aufmarsch in der englischen Gemeinde Wootton Bassett. Durch die Gemeinde rollen die Leichenwagen mit den getöteten Soldaten aus Afghanistan vom Militärflughafen Lyneham zur Leichenhalle Oxford.

Am Straßenrand versammeln sich jedes Mal viele Menschen, unter anderem Veteranen mit bunten Bannern und Regimentskollegen. Auch Touristen und Anwohner erweisen den Toten auf diesem Weg die letzte Ehre.

Der Gruppe "Islam for UK" will jetzt ebenfalls mit symbolischen Särgen durch die Straßen ziehen und der toten Muslime, "die im Namen von Demokratie und Freiheit umgebracht wurden", zu gedenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, England, Soldat, Islam, Aufmarsch
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Nach "Umvolkungs"-Tweet: SPD-Vize fordert Rauswurf von CDU-Abgeordneten Kudla
BMW-Lobby diktierte 2015 EU-Abgasnormen für Diesel, Seehofer und Merkel halfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2010 17:12 Uhr von supermeier
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Es wäre: sicherlich sinn- und wertvoller den Versklavten und Getöteten islamischer Religions- und Lebensregeln zu Gedenken, allein für die letzet 50 Jahre wäre das wohl schon eine Lebensaufgabe für mehrere Generationen.

Von Opfern islamischen Terrors ganz zu schweigen.
Kommentar ansehen
02.01.2010 17:19 Uhr von Dracultepes
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Wollen die nicht auch mal für die Selbstmordattentäter demonstrieren die soviele Menschen mit in den Tot reißen für einen beschissenen Glauben.

Dazu fehlt wahrscheinlich die Einsicht und die Fähigkeit zur selbstkritik.
Kommentar ansehen
02.01.2010 17:19 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Wollen die nicht auch mal für die Selbstmordattentäter demonstrieren die soviele Menschen mit in den Tot reißen für einen beschissenen Glauben.

Dazu fehlt wahrscheinlich die Einsicht und die Fähigkeit zur selbstkritik.
Kommentar ansehen
02.01.2010 17:37 Uhr von BennOhnesorg
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wie: immer kommen einem doch gegendemonstranten bei solchen aktionen nur geistig zurückgeblieben vor.

[ nachträglich editiert von BennOhnesorg ]
Kommentar ansehen
02.01.2010 18:35 Uhr von zocs
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
das sind alles: faschistische Spinner und Irre ...
Die sind in England schon sehr frech und sollten normalerweise alle in chinesischen Gefägnissen hausen.
DAS wäre richtig.

Dummerweise ist England nicht weit ....
Übrigens, auch die Kreationisten haben in England schon sehr fest Fuß gefasst ... direkt aus Amerika importiert.

Oh, Herr, schick Hirn vom Himmel für Deine Schäfchen ;-) ;-)
Alles IRRE ....
Kommentar ansehen
05.01.2010 09:20 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes .ich hoffe, dass es etwas falsch ausgedrückt war...nicht "für" die Selbstmordattentäter, ....

sondern wohl (hoffentlich) "für die Opfer" dieser Terroristen.
Kommentar ansehen
05.01.2010 09:29 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
traurig ,traurig, traurig, wer hat hier etwas böse Texte auf eine vielleicht versöhnliche Sache ...??? {[:-))
Man könnte es doch so sehen ,::wäre ja schön "so rum":
{[:-))
Wenn die Opfer "für" Demokratie und "für" Freiheit, also gute Menschen geehrt werden sollen , weil sie für uns alle gestorben sind, dann ist es doch schön, auch mal etwas gemeinsames zu finden und nicht nur kontra zu sein .
leider ja Illusion, aber wäre gut
Wer in unserem System oder Kulturkreis "mit uns" zusammen arbeitet , auch in unserem Sinn , der hat Ehre verdient , weil solche Leute haben verstanden worum es m Leben geht.

Warum gibt es denn noch diese "Islamisten"..???


[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
23.02.2010 15:20 Uhr von FTWenough
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mmmh: Wer sich mal informiert
----------------------
In Großbritannien haben Moslems die kriminelle Unterwelt übernommen. Das schreibt eine der größten britischen Zeitungen nach mehreren Gesprächen mit den Anführern zugewanderter krimineller Moslems. Sie schlagen Kapital aus der Angst der Menschen vor Moslems und nutzen die verweichlichten unterwürfigen Briten nach Strich und Faden aus (Quelle: The SUN 15. Februar 2010).
http://www.thesun.co.uk/...

Und Deutschland gehört auch dazu - alles eine Frage der Zeit

[ nachträglich editiert von FTWenough ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa
"Monty Python"-Star hat Demenz - Terry Jones wird verlernen zu sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?