02.01.10 15:01 Uhr
 558
 

Baukredite werden womöglich teurer

Die Zinsen für Ratenkredite werden aller Voraussicht und vor allem laut Meinung von vielen Experten in diesem Jahr steigen (ShortNews berichtete).

Nun ist sowohl bei der Immobilienfinanzierung mit Zinserhöhungen zu rechen als auch bei Dispo-Krediten.

Abzuwarten, bis die Banken die Zinsen für Kredite anheben, würde bedeuten, am Ende mehr zu zahlen, da eine Erhöhung fast von heute auf morgen kommen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsvomTage
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Kredit, Finanzierung, Bauen
Quelle: www.finanznews-123.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardär Richard Branson: Deutsche seid "stolz auf Hilfe für Flüchtlinge"
Disney angeblich an Kauf von Twitter interessiert
Bundesregierung wird strauchelnder Deutscher Bank keine Staatshilfen gewähren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2010 15:53 Uhr von GB_MUC
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
GB_MUC: meiner Meinung nach sollten Baukredite staatlich vergeben werden. Somit könnte das Risiko des Zahlungsausfalls auf dem Bankensektor minimiert werden, gleichzeitig fördert man damit eine Säule der Altersvorsorge. Schützt zusätzlich auch vor Altersarmut.

Wie Hans schon sagte, hier muss was getan werden!
Kommentar ansehen
02.01.2010 15:57 Uhr von claeuschen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Werbung: Holt Euch sofort einen Baukredit, bevor es teurer wird.
Oder was soll ich von diesem "Artikel" halten?

Das Zauberwort heißt Eigenkapital.

@Vorredner:
Bei uns sind Baukredite nicht so schrecklich teuer. Ganz im Gegenteil. Sie sind deutlich billiger als normale Ratenkredite oder ein Dispo.
Woher Du die Info hast, dass man in den ersten zehn bis 15 Jahren keinen Cent tilgt, würde ich gerne wissen.
Normalerweise beginnt die Tilgung direkt im ersten Jahr. Bei 30 Jahren Laufzeit zumeist mit einem Prozent der Kreditsumme.

Dein Post klingt, als hättest Du nicht wirklich viel Ahnung, aber jede Menge Frust. Von der geforderten "vernünftigen Regelung" ganz zu schweigen. Was meinst Du damit? Kostenlose Kredite oder gar eine Schenkung der Banken an Endkunden? Da müssten schon die Linken an die Macht kommen, bevor Du Dir Hoffnung machen kannst.

Lustig: Viele fordern einen Abbau von Subventionen und schreien nun wieder nach einer Wohnungsbauprämie! Seltsam, seltsam.....

[ nachträglich editiert von claeuschen ]
Kommentar ansehen
02.01.2010 16:44 Uhr von casjopaia
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@claeuschen: Ich denke eine Überarbeitung der Zinshöhe wäre nicht falsch. Es kann nicht sein, dass die Banken bei den Zentralbanken Geld für 2-3% bekommen und die das auf bis zu 20% (Dispoüberziehung) steigern dürfen. Das steht in keiner vernünftigen Relation.

Ich weiß nicht, aber vielleicht sollte man Bürgern mit Bauabsicht für Eigenheime direkt mit einem Kredit von der Zentralbank beliefern. Zu einem festen Zinssatz von 5%. Das erscheint ausreichend gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
02.01.2010 17:04 Uhr von claeuschen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Cassiopaia: Soso, wir wollen also die DDR wiederherstellen und die Kreditvergabe ganz einer Zentralbank überlassen?

Und für einen langfristigen Kredit willst Du fünf Prozent zahlen?
Komisch, das geht schon heute günstiger. Baukredite mit fünf Jahren Laufzeit gibt es bereits für drei Prozent, selbst einer mit 15-jähriger Zinsfestschreibung kostet gerade mal vier Prozent.

So sehr man die Banken kritisieren kann wegen verschiedener Aktion der Vergangenheit, sollte man sich vorher etwas schlauer machen, was die Vergabe von Baukrediten angeht. Was hier gepostet wurde, ist Unsinn.

Genauso unsinnig ist es m.E., immer nach dem Staat zu schreien. Warum sind die Deutschen, die im Supermarkt strengsten Preisvergleich betreiben, bei Banken so undifferenziert. Es gibt im Internet Suchmaschinen und es gibt viele Banken. Also Preise vergleichen und das günstigste Angebote heraussuchen.

PS:
Es hat noch nie in der Geschichte des Geldes eine Zentralbank gegeben, die gleichzeitig auch Geschäftsbank war. Und wie gut und angemessen der Staat im Bankenwesen unterwegs, zeigen die derzeitigen Bilanzen der Landesbanken. Keine einzige kam ohne staatliche Hilfe aus, stattdessen Milliardenverluste.
Und nun soll der Staat die Rettung sein? Wohl kaum!

Was wohl richtig ist, ist die Diskrepanz zwischen Diskontsatz der Zentralbank und den Zinsen auf Kontokorrentkredite. Genauso kritisch sehe ich die derzeitigen Sparzinsen. Bei der Deutschen Bank bekommt man unglaubliche 0,35 Prozent, bei anderen sogar 0,15 Prozent. Aber das hat mit dem Artikel und dem Thema nur am Rande zu tun.
Kommentar ansehen
03.01.2010 01:09 Uhr von halloechen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: Wenn ich mich recht Entsinne hat mein Dispo einen Zinssatz von 12,5%. Wo die Banken für ihre Kredite bei 1% liegen, wenn ich mich nicht täusche.
Da läuft doch irgendwas falsch... Ich brauche meinen Dispokredit nicht, aber dennoch finde ich das dort irgendwas schief läuft.
Kommentar ansehen
03.01.2010 09:01 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@casjopaia: >>Ich weiß nicht, aber vielleicht sollte man Bürgern mit Bauabsicht für Eigenheime direkt mit einem Kredit von der Zentralbank beliefern. Zu einem festen Zinssatz von 5%. Das erscheint ausreichend gerechtfertigt.<<

die möglichkeiten dazu hat man schon länger, einen währungskredit aufzunehmen.

zwar auch mit entsprechenden aufschlägen (1 - 2% - die die vermittelnde bank verdienen möchte), aber insgesamt anstatt 4 -5% nur noch 2% der kreditsumme abzudrücken, macht schon einen unterschied.

diese währungskredite wurden bisher meist in österreich abgewickelt, und liefen über währungen wie dem YEN oder dem SFR.

das heute ausgerechnet der euro auch so günstig ist, schaltet die währungsrisiken praktisch aus.

aber achtung.

währungskredite laufen mehr oder weniger über variable zinsen die sich der notenbank (quartalsweise) anpassen, und wo ein wechsel zu einer anderen währung mit aufschlägen verbunden ist.

bei diesen krediten wird die ersten 10 bis 15 jahre nur der zins bedient.
die rückzahlung der kreditsumme (komplett) ist dann bis zur fälligkeit sache des kreditnehmers (eine summe die bis zur fälligkeit in der regel monatlich in einem sparvertrag gehen.

p. s.
generell würde ich derzeit aber lieber auf kredite verzichten.

die historie lässt böses ahnen, was deflationäre phasen angeht.
Kommentar ansehen
03.01.2010 09:02 Uhr von Jummi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese: Schweinebanker, bekommen von der EZB Geld für fast 0 Zins und machen Wuchergeschäfte daraus und die Politik schaut zu!
Eigentlich hat die EZB das Geld an die Banken so günstig vergeben, damit sie es auch günstig weitergeben können, um die Wirtschaft anzukurbeln.

Am besten ist es die Zinsen abzuschaffen und die Banken zu verstaatlichen; Der Staat braucht keine Zinsen zu nehmen wenn er Kredite vergibt, da er in einer besser funktionierenden Wirschaft ohne Zins und Zinseszins regelmäßiger Steuern einnimmt.
Außerdem werden Produkte und Dienstleistungen nicht ständig teurer, wenn es keine Zinsen mehr gibt, die diese Dinge verteuern!
Überall, selbst in Mieten, Löhnen und Gehältern stecken Zinsen die uns das Leben schwer machen!
Und wer hat etwas davon, wer zahlt die Zinsen?
Natürlich zahlen hauptsächlich der Mittelstand und die "kleinen Leute" den Zins an die "Großen".

Eine Wirtschaft kann aber nicht ewig wachsen, das Zinssystem ist ein Schneeballsystem, und so entstehen im Kapitalismus immer wieder Finanzblasen und Kapital muß vernichtet werden um künstlich Neubedarf zu schaffen
Das schadet aber nicht nur dem Geldbeutel des "kleinen Mannes", es schadet auch der Umwelt denn, Kapitalvernichtung bedeutet nicht nur "Abwrackprämie", die ist auch schon umweltschädlich, da Produktion neuer Autos und die Verschrottung der "Alten" die Umwelt belasten, auch Kriege, die geführt werden um dieses System zu erhalten, belasten die Umwelt!

http://www.fuereinebesserewelt.info/...

http://www.uudo.de/...

[ nachträglich editiert von Jummi ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Mönchengladbach verlängert bis 2019 mit Trainer Andre Schubert
Ausreisepflichtige - Bundesländer handhaben Duldung sehr unterschiedlich
Ex-Mitglied und "King of Queens"-Star Leah Remini plant Serie über Scientology


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?