02.01.10 14:25 Uhr
 289
 

Bayern: Polizei verhindert, dass sich ein mit Benzin übergossener Mann anzündet

Am Silvestertag verkrachte sich in dem niederbayerisch Ort Fürstenstein ein 37-jähriger Mann mit seiner Ehefrau. Er kaufte an der Tankstelle einen Kanister mit Benzin und übergoss damit Kopf und Kleidung.

Dann setzte er sich auf die Rücksitzbank seines Fahrzeugs und betätigte ein Feuerzeug. Die Beruhigungsstrategie der Polizei zeigte erst Wirkung als mehrere Feuerwehrautos vorfuhren.

Der Mann, dem das Feuerzeug gewaltsam entrissen werden musste, wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Er hatte nämlich zuvor gedroht, auch Familienmitglieder umzubringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pferdefluesterer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Bayern, Feuerwehr, Benzin
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren
Nordkorea: Soldat gelingt Flucht über Demarkationslinie nach Südkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2010 14:29 Uhr von heliopolis
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Blöde Methode: Wenn ich mir selbst das Licht ausknipsen will, übergieße ich mich doch nicht mit Benzin und zünde mich an. Das machen vielleicht Märtyrer oder vergleichsweise Durchgeknallte. Lieber eine Alkoholvergiftung. ^^
Kommentar ansehen
02.01.2010 15:04 Uhr von TaO92
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
vorallem is das eine der unsichersten möglichkeiten

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?