02.01.10 13:06 Uhr
 251
 

Borken: Mann missbrauchte am Neujahrstag mehrere Male Polizei-Notruf

Am gestrigen Neujahrstag hat in Borken ein 44 Jahre alter Mann innerhalb von 75 Minuten den Notruf der Polizeibehörde insgesamt elf Mal gewählt. Allerdings hatte der Anrufer keinen wirklichen Grund dafür gehabt.

Daraufhin rückten Polizeibeamte zu dem 44-Jährigen aus und stellten ihn zur Rede. Zwar räumte der Mann gegenüber den Beamten ein, dass er den Notruf benutzt hätte, jedoch hatte er tatsächlich keinen triftigen Anlass dazu gehabt.

Die Beamten haben daraufhin dem 44-Jährigen eine Anzeige ausgestellt. Das Telefon wurde jedoch nicht sichergestellt, da der Mann Einsicht bezüglich seines Fehlverhaltens zeigte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Nordrhein-Westfalen, Missbrauch, Telefon, Notruf, Neujahr
Quelle: www.polizei-nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ausreisepflichtige - Bundesländer handhaben Duldung sehr unterschiedlich
Schweiz: Sexueller Missbrauch an mehreren Mädchen - "Er war wie ein Tier"
Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner bestellte vor Mord Dildos in Übergröße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2010 13:22 Uhr von blade31
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hier: ist ihr Tee Master Wayne!
Kommentar ansehen
02.01.2010 14:07 Uhr von heliopolis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wirklich interessant: wäre die News, wenn der Mann beim Notruf Pizza bestellt hätte. So jedenfalls ist das nur ein Sack Reis.
Kommentar ansehen
04.01.2010 12:33 Uhr von lautermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit er nicht noch andere behelltigte: Wurde
Das Telefonbuch
aber sichergestellt !

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: neuer Lehrplan zur Sexualerziehung
Commerzbank will angeblich 9.000 Stellen streichen
Düsseldorf: Krankenkassen klagen, Flüchtlinge verursachen steigende Kosten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?