02.01.10 11:53 Uhr
 539
 

Zwei 13-Jährige mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus

Zwei 13-Jährige wurden am letzten Tag des Jahres mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Eine Anwohnerin informierte die Polizei über eine hilflose Person. Als die Polizei vor Ort eintraf, fand sie drei Kinder im Alter von 12 bis 13 Jahren vor. Zwei der Kinder waren so stark betrunken, dass sie unverzüglich ärztliche Hilfe brauchten.

Nach Aussage des dritten Kindes, hatten sich die beiden anderen eine Flasche Wodka geteilt. Woher die Flasche stammt, ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: thommyfreak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hilfe, Krankenhaus, Flasche, Wodka, Alkoholvergiftung
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: 21-Jähriger steuerte mit PKW unter Allahu Akbar-Rufe auf Menschenmenge zu
Schwerin: 30 Deutsche greifen zehn Flüchlinge an
Köln: Festgenommener 16-jähriger Flüchtling ist offenbar IS-Mitglied

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2010 12:25 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Hans: Armer Irrer!
Kommentar ansehen
02.01.2010 12:55 Uhr von Alexander.K
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich werde es nie verstehen: Was haben diese Kinder für Eltern? Wer ist so verantwortungslos und gibt Kindern Wodka?

@Hans_Kloss
Ich hoffe du bist kein Vater.
Kommentar ansehen
02.01.2010 12:58 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo. Entweder sind die Eltern / Volljährigen Bekannten totale *****, oder die Ausweiskontrolle im jeweiligen Geschäft hat ja mal wieder super funktioniert.
Kommentar ansehen
02.01.2010 13:04 Uhr von lolerballer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
na und: kack drauf, wer in dem alter noch nicht fähig is wird es auch später nicht.

keine news wert
Kommentar ansehen
02.01.2010 15:45 Uhr von heliopolis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Woher die Flasche stammt? Natürlich aus einer parallelen Dimension! ^^

Es gibt verschiedene Flaschen Wodka. Pur und Mixgetränke. Hier ist letzteres zu vermuten, denn es sollte sicher auch nach etwas schmecken.

Natürlich ist nicht auszuschließen, dass es purer Wodka war, was schnell zur Gefahr werden kann. Es ist aber nicht auszuschließen, dass übertrieben wird, weil man das politisch verwerten kann. Was in diesem Fall an sich auch gar nicht zu verachten wäre. Es ist nur so, dass man die Wahrheit generell verdreht, wenn man sie erst einmal korrumpiert hat.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben