02.01.10 11:06 Uhr
 898
 

Frankfurt: Betrunkene (19) lag auf U-Bahngleis - Bein abgefahren

Für eine junge Frau begann das neue Jahr tragisch. In Frankfurt am Main wurde ihr das linke Bein abgetrennt, als sie sturzbetrunken auf dem U-Bahngleis lag.

Auf einer unterirdischen Strecke konnte der U-Bahnfahrer nachts um 2:10 Uhr nicht mehr rechtzeitig stoppen. Der Fahrer erlitt einen schweren Schock. Eine psychologische Betreuung wurde ihm zuteil.

Der aus Neu-Isenburg stammenden 19-Jährigen wurde im Krankenhaus versucht, ihr abgetrenntes Bein wieder anzunähen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, U-Bahn, Trunkenheit, Bein, Bahngleis
Quelle: www.da-imnetz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder
Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2010 11:18 Uhr von DeepForcer
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
sorry, aber da habe ich mehr mitleid mit dem lokführer als mit dem mädel. mit 19 müsste sie die auswirkungen des alkohols wohl kennen. es ist zwar löblich, den öpnv anstatt das auto zu benutzen, aber sich so zulaufen zu lassen....
Kommentar ansehen
02.01.2010 12:23 Uhr von Suppenhund
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Vollasi: Eine psychologische Betreuung wird sie jetzt wohl auch brauchen.
Kommentar ansehen
02.01.2010 16:21 Uhr von azru-ino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens nicht der Kopf. Immerhin hätte sie sterben können. Und so makaber es auch klingen mag, sie hatte Glück im Unglùck.
Kommentar ansehen
03.01.2010 00:55 Uhr von Achtungsgebietender
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird ihr eine Lehre sein endlich mit dem: Saufen aufzuhören. was sind das eigentlich für asoziale Tussen, dass die soviel in sich hineinpumpen, dass die noch nicht mal schnallen, dass se auffe Gleise liegen? Selber Schuld! Armer Lokführer!
Kommentar ansehen
08.01.2010 08:47 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Metallpresse, und was wäre dein Lösungsansatz?
Auf der Straße verhungern lassen, weil sie mal zuviel gesoffen hat?

Sowas blödes kann jedem passieren, aber solange es andere trifft, ists natürlich egal.

Übrigens- auch Behinderte gehen in Deutschland arbeiten- jede Stadt hat dementsprechende Werkstätten, und als "Einbeinige" kann sie sowieso im normalen Büro arbeiten. Mit fehlendem Bein ist man nicht berufsunfähig.

Insofern, Presse- du hast einfach keine Ahnung. Du kannst deine Vorurteile mal ruhig stecken lassen, das ist ja peinlich...
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:22 Uhr von CinaySebeke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mir tut das mädchen: auch nicht leid. die heutige jugend sauft halt zuviel, denken wohl das sie mit dem scheiss die besten sind.
tja pech gehabt, und vlt veranlasst das ganze ihre freunde mit dem scheiss aufzuhören, was ich jedoch nicht wirklich glaube.

wer sauft und ihm/ihr dabei was furchtbares passiert, mit dem hab ich kein mitleid.
ich war auch jung, hab auch getrunken aber so wie die von heute hab ich mich nicht gehen lassen.

voll bekloppte voll idioten heut zu tage -.-

btw: mit nem oder sogar mit 3 joints wäre son scheiss nicht passier, bei sowas bin ich eher für nen alk verbot und legalisierung des thc.
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:23 Uhr von phal0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Konnte das Bein nun wieder angenäht werden? *frag*
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:50 Uhr von AirM4x-Fl4vor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon krass auf jeden fall
besonders weil das die Tochter einer Lehrerin aus meiner Parallelklasse is

das komische daran is aber wieso keienr darauf aufmerksam geworden ist und irh geholfen hat
Besonders in ffm an silvester
Kommentar ansehen
02.02.2010 13:51 Uhr von Hausdetektiv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@airm4x: wieso?die wollt doch da liegen!?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?