02.01.10 10:06 Uhr
 360
 

Eidechsen: Tarnung durch Melanocortin-Rezeptor 1

Die Umgebung von Eidechsen hat sich in der Evolution sehr verändert. Die Eidechsen haben aber eine Möglichkeit gefunden sich sehr schnell an sie anzupassen.

In einem Beispiel der Chihuahua Wüste haben dies Forscher nun an verschiedenen Eidechsenarten untersucht. Dort bildeten sich vor langer Zeit auf dem braunen Lehmboden weiße Dünen. Die Eidechsen schafften es aber sehr schnell sich farblich ihrer veränderten Umgebung anzupassen.

Die Forscher fanden nun heraus, dass der Melanocortin-Rezeptor 1, der die Melantoninproduktion steuert dafür verantwortlich ist. Allerdings ist es immer nur eine Aminosäure auf dem Gen, die sich verändert und diese Aminosäure ist bei jeder Art unterschiedlich.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rezept, Tarnung, Eidechse
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?