02.01.10 09:47 Uhr
 1.311
 

"Gothic 4” setzt auf "Nvidia-PhysX” - "ATI"-Grafikkarten benachteiligt?

Der Entwickler "Spellbound" setzt für "ArcaniA: A Gothic Tale (Gothic 4)" die Physik-Engine "Nvidia-PhysX" ein.

Weitere Details, wie zum Beispiel zu den Vor- und Nachteilen für "Nvidia"- oder "ATI"-Grafikkartenbesitzer, gab der Publisher "JooWood" jedoch nicht bekannt.

Das Rollenspiel "ArcaniA: A Gothic Tale (Gothic 4)" erscheint 2010 für PC, Xbox 360 und PS3. Ein genauer Releasetermin existiert bislang nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: I-Pod
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Grafikkarte, Nvidia, ATI, Gothic 4, Arcania: A Gothic Tale
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2010 10:44 Uhr von C^Chris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten Soweit ich weiß gibt es für die xbox und PS3 auch keine Physx also wird es auch nicht so ins Gewicht fallen können.

Physx ist eine nette Sache aber kein Kaufargument für NV (meine persönliche Meinung).
Kommentar ansehen
01.04.2010 10:21 Uhr von muppler5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und auf der Xbox sieht alles schlechter aus als aufm PC. Also fällt das durchaus ins Gewicht...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?