02.01.10 09:16 Uhr
 17.050
 

A5: Schlimmster Unfall der letzten Jahrzehnte

Auf der A5 bei Freiburg sind in der Silvesternacht 50 Fahrzeuge kollidiert. Daran soll der vorherrschende, durch Feinstaub aus Feuerwerkskörpern entstandene, Nebel Schuld gewesen sein.

Bei diesem Unfall kamen zwei Menschen ums Leben, mehrere wurden schwer oder leicht verletzt. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz, kam jedoch auf Grund der Straßenglätte nur langsam voran.

Laut Aussage der Einsatzkräfte, war der Unfallort ein einziges Trümmerfeld. Die Schadenshöhe soll jenseits der Millionengrenze liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: thommyfreak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Jahrzehnt, Autobahn A5
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2010 09:29 Uhr von Guschdel123
 
+55 | -11
 
ANZEIGEN
Kann man Silvester ja nun gesetzlich abschaffen...
Kommentar ansehen
02.01.2010 09:32 Uhr von Thommyfreak
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
@Guschdel ne ne, denk mal an die Steuereinnahmen für pyrotechnische Artikel.....
Kommentar ansehen
02.01.2010 09:43 Uhr von reallydeep
 
+5 | -104
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2010 09:44 Uhr von beisser1
 
+12 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2010 10:07 Uhr von 08_15
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Unklar war zunächst, ob der Mann versucht hatte, die Fahrbahn zu verlassen, bevor er angefahren wurde. Zunächst hatte die Polizei mitgeteilt, ein Autofahrer habe eine Rettungsgasse benutzt und den 20-Jährigen dabei angefahren. "Das hat sich bei den Nachforschungen nicht bestätigt"

Aber der Feinstaub wird da NICHT der Grund für den dichten Nebel gewesen sein. Ich wohne nicht weit von da und das war schon immer gruselig mit Nebel da, was am nahegelegenem Lehener-Bergle und der Dreisam liegt. Das ist quasi eine Senke dort und ein jeder Freiburger kennt das Drama. Da rumst es jede Woche mindestens ein mal heftig. Der Asphaltbelag an der Stelle ist dazu auch noch recht rutschig.
Kommentar ansehen
02.01.2010 10:13 Uhr von datenfehler
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
die ballerei ist zwar schwachsinnig, aber Schuld an Unfällen ist sie nicht, wenn icht gerade eine Rakete den Reifen vernichtet o.ä.

"Daran soll der vorherrschende, durch Feinstaub aus Feuerwerkskörpern entstandene, Nebel Schuld gewesen sein. "
Schuld sind in solchen Situationen immer die unfähigen Autofahrer, die es nicht schaffen nachzudenken und dann der Situation entsprechend zu fahren.
Kommentar ansehen
02.01.2010 10:14 Uhr von Noquest
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@beisser1: Lies mal die News!
Ein 20 jähriger Schweizer kam ums Leben. Nicht er hat jemanden umgefahren ... Ausserdem wurde die Meldung mit dem Fahrer durch die Rettungsgasse nicht bestätigt, ist also eher eine Vermutung ;)

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Zur News:
Es tut mir einfach nur leid um die verstorbenen Personen. Würden die Sicherheitsabstände gewahrt werden und würden nicht immer so viele Drängler auf deutschlands Strassen unterwegs sein, würden auch nicht so heftige Unfälle passieren. Leider sind es immer wieder einige unvernünftige Mitmenschen, die für solche schlimmen Unfälle sorgen ...

PS: Die Beurteilung hier auf shortnews ist echt lächerlich! Manche User haben wohl wirklich kein Gehirn oder wollen es nicht korrekt nutzen ...

[ nachträglich editiert von Noquest ]
Kommentar ansehen
02.01.2010 10:23 Uhr von Jaecko
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, na dann sollte man ja Luftfeuchtigkeit wohl auch abschaffen.
Passiert ja nie, dass es mal auf ner Strasse neblig ist. Nebelscheinwerfer/-Schlussleuchten sind ja nur ne Erfindung der KFZ-Industrie, um Geld zu machen.

Bleibt natürlich die Frage: Wieso rennen die auch immer wie die bekloppten, v.a. nachts, und wundern sich dann, dass sie in ein plötzlich auftauchendes Hindernis knallen...
Kommentar ansehen
02.01.2010 10:31 Uhr von 08_15
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ein wenig unglücklich war die Wetterlage: über Tage +10°C, dann eine sternklare Nacht. Die kleinen Erdteufel hatten also nichts anderes zu tun, als den physikalischen Kräften der Natur zu gehorchen:

Stellt mal einen Pott mit 8°C warmen Wasser nach draußen, wenn dort Temperaturen um -3°C sind und man erhält "Nebel".

"An dieser Stelle sind weit und breit riesige Spargelfelder, die in boshaftiger Weise den Regen aufgenommen haben, in voller Absicht diesen "verdunsten" ließen und dieses Chaos angerichtet haben."

Letzteres halte ich für wahrscheinlicher als die Theorie vom Feinstaub, da es noch seichte 15km bis nach Freiburg sind. In Höhe der Anschlusstelle Freiburg-Mitte sollte dann ja eher dichter Nebel sein, war aber nicht.
Kommentar ansehen
02.01.2010 11:08 Uhr von Köpy
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Tja.. wird Zeit für Feinstaubaufkleber für Böller. In den Umweltzonen dürfen nur noch Wunderkerzen, Tischfeuerwerk und Knallbonbons benutzt werden.

Natürtlich hat der Feinstaub von außerhalb nicht in die Umweltzone zu gelangen. Dazu werden dann extra Stoppschilder aufgehängt.
Kommentar ansehen
02.01.2010 12:06 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Feinstaub ...... argh! Ich kann es nicht mehr hören !!

Leute die sich vor "Feinstaub" fürchten - sollten direkt in die "Geschlossene" eingeliefert werden, die haben eh den "Lebensberechtigungschein" für den Planeten Erde verloren !

oder frei nach Cartman "Ich hasse Ökofritzen!"
Kommentar ansehen
02.01.2010 13:06 Uhr von Dr.Acula
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem passieren ein großteil der unfälle aufgrund von überhöhter geschwindigkeit... wenn ich sehe wie die leute mit 170 auf der linken spur durchziehen obwohls sauglatt ist.. und man dann später sieht wie ein nothubschrauber auf der autobahn landet kann man sich ja denken wers ist..
Kommentar ansehen
02.01.2010 13:11 Uhr von local
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich bezweifle, dass das der schlimmste unfall der letzten Jahrzente war.
Kommentar ansehen
02.01.2010 13:32 Uhr von t1mm3r
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sofort Silvester und Feuerwerkskörper verbieten!

/ironie off
Kommentar ansehen
02.01.2010 14:15 Uhr von kozzah.
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Rauch! Das Wort heißt Rauch! Gott, ich kanns nicht mehr hören. Warum muss man das jetzt "Feuerweksfeinstaub" nennen? Warum??? Bin ich der einzige bei dem sich da die Fußnägel aufrollen?
Kommentar ansehen
02.01.2010 14:45 Uhr von zanzarah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
feuerwerksrauch? an der autobahn? hamn die noch nie nebel gesehn? einmal hatte ichs an der autobahn nur um die 10 meter sicht hatte und da war nedmal silvester... der böllerrauch ist in n paar minuten wieder weg, was fürn schwachsinn... da müssten wir ja in der silvesternacht in den innenstädten ja MASSENKARAMBULAGEN haben, soviel da weggefeuert wird... zum feinstaub sag ich nur eins zu: hirnverbrannte sch*****....
Kommentar ansehen
02.01.2010 15:02 Uhr von Siddhartha68
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Rauch in der Silvesternacht: auch wenn es manche nicht glauben, dass der "Nebel" auch von der Silvesterknallerei mit verursacht wurde, habe ich es in der Silvesternacht selbst so erlebt. Wir hatten nicht mal so weit von Freiburg gefeiert, in einem Ort, wo gar nicht soooo viel geschossen wurde, aber der Rauch von den Silvesterböllern wurde plötzlich so stark "verdichtet", ich kann es physikalisch nicht beschreiben und habe sowas vorher noch nie gesehen. Das ging über Stunden so. War fast schon unheimlich. Wenn ich es nicht selbst gesehen hätte, hätte ich das nie geglaubt. Ich dachte mir noch, dass ich ganz froh bin, nicht mehr Auto fahren zu müssen. Als ich dann von dem Unfall erfuhr, konnte ich mir gut vorstellen, wie das gewesen sein musste. Mir tun die Opfer leid, auch wenn evtl. Rasen mit im Spiel gewesen sein muss, aber wer sagt denn, dass genau die Opfer gerast sind ?
Diese Bemerkung über den Schweizer, der sein junges Leben lassen musste, finde ich zynisch und unterste Schublade, insbesondere, weil es sich um eine Falschmeldung handelte.
Kommentar ansehen
02.01.2010 15:07 Uhr von Slaydom
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wieviele Raketen haben die denn abgschossen? Wohl soviele wie im 2ten Weltkrieg und Vietman krieg insgesammt. So Nebelig kann das doch nicht an einer Autobahn werden. Wo ballern die denn?
Kommentar ansehen
02.01.2010 15:54 Uhr von Danymator
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Feinstaub . . . . . . langsam reicht es.

@kozzah - Nöö, geht mir genau so!
Kommentar ansehen
02.01.2010 17:04 Uhr von Jesco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
denk mal die straßenglätte war auch ein auslößer......
aber es war ja der feinsstaub der feuerwerkskörper.

mal was anders
Kommentar ansehen
02.01.2010 17:30 Uhr von sternsauer2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
oje: wie ich deutschland kenne wird jetzt wohl silvester abgeschaft werden........naja zum glück lebe ich ja in der schweiz! xD
Kommentar ansehen
03.01.2010 00:59 Uhr von Achtungsgebietender
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Taj., was müssem die auch immer mit dem Auto: herumfahren. Sogar San Silvester müssen die Asis mit dem Auto fahren und die Umwelt verpesten. Nun haben sie den Salat und werden daraus hoffentlich endlich lernen, dass Fahrrad und die Bahn eine Alternative zu diesem ignoranten und aoszialen Verhalten sind. ich kann nur hoffen, dass bald das Benzin endlich 3 Euro pro Liter kostet und sich diesen Luxus nur noch wenige leisten können. Dann wird es der Umwelt auch besser gehen.
Kommentar ansehen
03.01.2010 01:22 Uhr von Mario1985
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
LOL???? Ähm ich will ja nichts sagen, meint ihr da ist ein so dicht besiedeltes Wohngebiet in der Ecke bei der Soviel "Feinstaub" durch die Silvester Nacht entstanden ist?????? Desweiteren mal ganz grob gesprochen, der Staub hat sich mit sicherheit abgesprochen"jungs und mädels um 00:30 treffen am Punkt X wir machen die Autobahn unsicher, bitte um Zahlreiches Erscheinen"

Sry dass ich für die Begründung nur Sarkasmus über habe... Gleichzeitig bezweifel ich nicht dass dort eine extreme Nebeldichte herrschte, was aber meiner Meinung eine Natürliche Ursache hat.

Das dort ein Massencrash entstand ist auch eine Sache der Unachtsamkeit, denn wie bekommt man in der Fahrschule beigebracht???? Man sollte min. einen Sicherheitsabstand von halber Tacholänge einhalten, und bei Nebel nur so schnell fahren dass man auch in dem Sichtbaren Rahmen anhalten kann.... Es kann nicht sein dass man bei dem Nebel mit 100Km/h unterwegs ist, auch wenns ne Autobahn ist.. Selbst die extremScheinwerfer der Feuerwehr haben es teils nur 20m weit geschafft. Naja tragisch was passiert ist, und ist es aufgrund eines Menschlichen Defektes entstanden(Denn sowas wir Rücksicht ist den Meisten nicht mehr bekannt)
Kommentar ansehen
03.01.2010 11:57 Uhr von summerheart
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hier in Berlin: wurde sicherlich 100 mal mehr geböllert als da irgendwo aufm Dorf und hier war sogut wie kein Nebel. Temperatur und Luftfeuchtigkeit war ungefähr die selbe.
Kommentar ansehen
04.01.2010 23:10 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was lernen wir daraus: Feuerwerk im Auto macht schlechte Sicht.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?