01.01.10 21:46 Uhr
 2.704
 

Ab Heute Abschaltung des Internets für Raubkopierer in Frankreich möglich

Zum 1. Januar 2010 tritt das im September in Frankreich beschlossene "Gesetz zur Verbreitung und zum Schutz kreativer Inhalte im Internet" in Kraft, das es der Justiz erlauben soll, notorischen Raubkopierern das Internet abzuschalten.

Bereits nach zwei Mitteilungen, die per E-Mail erfolgen können, ist es dem Gesetzgeber gestattet, Menschen die gegen die geltenden Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, den Internetzugang abzuschalten. Außerdem können Geldstrafen von bis zu 300.000 Euro sowie drei Jahre Gefängnis verhängt werden.

Die Aufsichtsbehörde "Hadopi" wurde mit der Verfolgung der Urheberrechtsverletzungen beauftragt. Eine Entscheidung über die Verfassungsbeschwerde der oppositionellen Sozialisten steht derzeit noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Frankreich, Raubkopie, Abschaltung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Hacker setzen 10.000 Dollar Belohnung für Steuererklärung von Donald Trump aus
Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2010 22:46 Uhr von slayniac
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Per E-Mail? Spinnen die? So eine Mail landet doch sofort im Spam-Ordner.
Kommentar ansehen
02.01.2010 01:37 Uhr von Loichtfoier
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Per E-Mail? In Deutschland undenkbar. Wie will bei den ganzen Filtern im Netz der Provider nachweisen, dass der Empfänger wirklich in Kenntnis gesetzt wurde? Ich habe nichts gegen solch radikale Gesetze, die ´notorischen´ Lizenzverletzer aus dem Netz verbannt. Dann aber bitte im Rahmen der Vernunft. Ein derart löchriges Gesetz wird sonst zum leichten Schießstand für jene, die glauben exzessiv vorgehen zu müssen.
Kommentar ansehen
02.01.2010 02:03 Uhr von Mario1985
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Zeus: deine Wortwahl würde ich so nicht mittragen, aber die Aussage von dir würde ich so unterschreiben....

Naja mir fällt es auch leicht die Musikindustrie zu boykottieren(dank lieblingsradiosenders aus den USA via Internet) oops GEZ zahlen(ach nee 1. Bafögempfänger eh befreit, 2. kein deutscher Sender sondern Amy sender)
Mitschneiden ist erlaubt.......


Aber ich würde meinen Arsch darauf verwetten dass wir den Scheiß auch in deutschland bekommen..... Alle jubeln.....(hat ja eh KEINER illegale Kopien zuhause. Komischerweise wenn jemand weiß wer trotz Angstmacherei der Industrie trotzdem noch runterläd, wird diese Person quasi belagert und es wird gefragt ob man nicht dies und das runterladen könnte.

Und komischerweise haben diese dann jubelnden Personen vor paar wochen noch davon gesprochen, dass man sowas auch in Deutschland einführen sollte und Raubkopierer noch härter bestraft werden sollen......... Naja schnitt ins eigene Fleisch würde ich sagen.... Mittlerweile teile ich nur noch die Adressen mit und sage "hier da kannst du selber runterladen, auch mit einer 2mb leitung brauchst du nicht viel länger als ich"

Einfacher Weg mit großer Wirkung, die meisten trauen sich nicht mehr..........
Immer diese Schizophrenen Einstellungen. Das wäre ja so, als wenn der Drogenjunkie zu seinem Dealer sagen würde" hey gib mal das und das zeug, ich finde ausserdem müssten die Drogendealer viel härter bestraft werden" Überlegt mal die Äußerungen die ihr von euch gebt teilweise ob ihr da nicht doch im Interessenkonflikt kommt mit der Äußerung.......

so und nun her mit den -


@Loichtfoier
ähm das ist doch ganz einfach, mittlerweile unterstützt jedes Emailprogramm die Funktion der Empfangsbestätigung. Dann wird das Weiterentwickelt zur automatischen Empfangsbestätigung sobald der rotz geöffnet wurde..... Dann hat man definitiv nen Nachweis ......

[ nachträglich editiert von Mario1985 ]
Kommentar ansehen
02.01.2010 07:52 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Effektive Lobbyarbeiten: Da hat Vivendi Universal gut gearbeitet, keine Frage.

Aber ich geh mal davon aus, dass die frz. Revoluzzer sich das nicht gefallen lassen.

Die werden Mittel und Wege finden, dann eben offline zu tauschen (zum Beispiel eben ganze externe Festplatten) oder mit Hilfe von Netbooks Sharing-Meetings veranstalten.

Bisher hat noch jede Eindämmung im Filesharing-Bereich dazu geführt, dass sich kurz das Wasser staute, dann aber alle Dämme brachen.

Napster -> wurde abgeschaltet -> eMule kam.
eMule wurde unter Beschuss genommen -> 1-Click-Hoster kamen.

Sobald die 1-Click-Hoster dran sind, wird es kurzfristig stocken, aber dann eine neue Form des Datenaustausches geben. Das ist 100% sicher.
Kommentar ansehen
02.01.2010 10:22 Uhr von datenfehler
 
+0 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2010 11:26 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die in deutschland all den leuten das internet abschalten würden, die irgendwann mal zeug aus dem internet runterladen (egal ob musik, filme, software, ebooks), dann könnten provider wie 1&1 oder freenet schon mal vorsorglich insolvenz anmelden.

das was hier geführt wird, ist ein kampf gegen windmühlenflügel. und wieder einmal ist es so, dass die symptome bekämpft werden, aber nicht die ursachen. solche maßnahmen werden mittel- und langfristig nichts bringen. es wird immer wieder neue mittel und wege für datentausch geben. man sollte die downloaderei akzeptieren, denn sie ist ein logisches phänomen unserer zeit. man sollte sich dieses phänomen eher zu nutze machen und es integrieren, anstatt es erfolglos versuchen, zu bekämpfen. kannst du einen feind nicht besiegen, dann mache ihn zu deinem freund und verbünde dich mit ihm.

alte denkstrukturen passen nicht mehr in eine moderne zeit. und hätte es das internet in den 60er oder 70er jahren schon gegeben, dann hätten die menschen auch damals schon "illegal" gedownloadet. irgendwann musste das kommen und es war und ist unmöglich, das zu verhindern.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
02.01.2010 12:44 Uhr von Mario1985
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ähm datenfehler??? Ich erbitte bis morgen Abend eine Versicherung an Eides Statt dass du noch nie in deinem Leben irgendeine Software(die kein Original war, sondern eine illegale Kopie), oder kopierte Dvds oder Musik-Cds zuhause liegen hast bzw irgendwann mal installiert hast... Wenn ich diese Versicherung habe versuche ich die Stasi entschuldigung die Staatsanwaltschaft zu dir zu Schicken mit Durchsuchungsbeschluss, denn solche Versicherungen an Eides Statt können mit bis zu 3Jahren Freiheitsstrafe belegt werden. Und da deine Äußerung unglaubwürdig ist, würde jede Staatsanwaltschaft des Landes einen Durchsuchungsbeschluss aushändigen.......

Wer im Glashaus sitzt sollte lieber im Keller bumsen. Aber der sollte nicht mit Steinen werfen............
Kommentar ansehen
02.01.2010 12:58 Uhr von FredII
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2010 22:59 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das: lustige ist, die ISPs wollen da auch nicht mitmachen
Kommentar ansehen
03.01.2010 04:36 Uhr von BW-MAN
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Raub" kopien: ja, schon sehr lustig. das hat sich aber in die köpfe so eingebrannt.
genau wie "häcker" sind die bösen. so so, dann sind ja die cracker die guten ;)

das mit der GEZ ist sowieso eine frechheit. nur weil man es empfangen "könnte", muß man zahlen.
das ist genau wie, wenn ich mit ein messer zum nachbarn gehe. ich "könnte" ihn umbringen, aber bin ich dann vorher schon ein mörder ?
ich "könnte" in der stadt schneller als 50 km/h fahren, bin ich aber vorher schon ein raser ?

von daher, ich könnte vieles, aber werde ich für diese dinge pauschal belangt ? ne, nur bei der GEZ ist das so.

Das die ISPs nicht mit machen wollen ist doch klar, weil fast alle kunden nur am saugen sind.
oder warum sind die dsl leitungen so schnell ?

es kann mit keiner erzählen, das man eine 100 mbit leitung braucht, damit eine webseite "schnell" aufgeht.

da reicht auch locker 768 kbit leitung von damals aus.


und wenn wir schon bei kriminellen sind, es man alle bestrafen muß. warum fangen wir denn nicht bei den politikern an ? die z.b. als berater bei einen energie konzern "arbeiten" und schmiergelder in den arsch geschoben bekommen.

sorry, aber so sieht das nun mal aus.

von daher sage ich nur:
- nim das was du kriegen kannst
- bescheiß so gut wie es geht
- jeder ist sich selbst der nächste
- traue niemanden
- und steck den datenfehler endlich in die klapse ! man du nervst sogar hier !
Kommentar ansehen
04.01.2010 16:07 Uhr von Natoalarm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Provider werden brennen: Und das is jut so!
Viva la France

[ nachträglich editiert von Natoalarm ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel verteidigt Flüchtlingspolitik als stringent - Kein Kurswechsel
Dijon: Kunde mit Kundendienst unzufrieden - Er zerstört Handys und Tablets
Amt erklärt, warum Mann, für den Baustelle streikt, abgeschoben werden muss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?