01.01.10 21:01 Uhr
 1.013
 

Franck Riberys Berater schließt Vertragsverlängerung kategorisch aus

Nach dem Hin und Her der vergangen Tage mit angeblichem Vorvertrag (ran.de) und Bayern-Dementi hat sich nun auch Riberys Berater Alain Migliacco in der "L´Equipe" zu Wort gemeldet.

Seine Aussagen lassen dem FC Bayern keine Hoffnung. Migliacco wird mit den Worten "Ribery wird nicht verlängern" und "Entweder er erfüllt seinen Vertrag, oder er verlässt den Verein nach Ende der Saison" zitiert.

So scheint ein Abschied im Sommer 2010 beschlossene Sache. Problematisch gestaltet sich derzeit die Suche nach dem Käufer. Laut Informationen des spanischen Blattes "Marca" möchte niemand 55 Millionen ausgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Prinzeßchen
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Franck Ribéry, Berater, Vertragsverlängerung
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Auch erneuter Ausraster von Franck Ribéry nicht geahndet
Franck Ribéry will nicht mit aufs Oktoberfest: "Ich bin zu alt für die Wiesn"
Fußball: Franck Ribéry findet seine Ausraster gehören zu seinem "Charakter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2010 21:10 Uhr von groehler
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke er wird am Ende der Saison auf jeden Fall gehen.

Es soll ne Absprache zwischen Bayern und Real geben, das Ribery nach der Saison für 50 Mio nach Madrid wechselt, wenn die Bayern sich nicht auf einen neuen Vertrag mit Ihm einigen können.

Und das scheint mir schon sehr wahrscheinlich.
Sein Berater hat ja jetzt nen klares Zeichen gesetzt und auch Ribery machte in den letzte Monaten nicht wirklich den Eindruck das sein Herz sonderlich am FC Bayern hängt.
Außerdem geht auch sein großer Kollege Luca Toni. Noch ein Grund mehr zu gehen.

Und die Bayern sind auch schlau wenn sie den Deal eingehen. Ein Jahr später bekommen sie nichts mehr für Ribery.
Kommentar ansehen
01.01.2010 22:41 Uhr von Wokboy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der junge zockt doch kaum!!immer was am bein !lieber laufen lassen !
Kommentar ansehen
01.01.2010 23:37 Uhr von Darth Stassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja An Stelle des FCB hätte ich Ribery schon im Sommer gehen lassen. Für die damals gebotenen 60 Millionen hätte man wahrscheinlich nochmal 2 Spieler in der Klasse Robben bekommen, was insgesamt wohl besser gewesen wäre, als nun eine dauerverletzte, nörgelnde Diva zu haben.
Aber wenn Ribery nun unbedingt weg will, da wird man bei Bayern schon froh sein müssen, wenn man noch 35-40 Millionen bekommt, bevor er ganz ablösefrei wechselt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Auch erneuter Ausraster von Franck Ribéry nicht geahndet
Franck Ribéry will nicht mit aufs Oktoberfest: "Ich bin zu alt für die Wiesn"
Fußball: Franck Ribéry findet seine Ausraster gehören zu seinem "Charakter"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?