01.01.10 20:39 Uhr
 7.277
 

GEZ abschaffen - FDP erwägt alternatives Konzept

Burkhardt Müller-Sönksen hat eine Medienabgabe ins Spiel gebracht, welche durch die Finanzämter erhoben werden soll. Das Konstrukt der GEZ wäre damit hinfällig. Müller-Sönksen ist edienpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

Bezahlen sollen die zweckgebundene Abgabe alle Einkommen, welche ein noch zu definierendes Mindesteinkommen überschreiten. Mit den Einnahmen würden dann alle Aktivitäten im Bereich öffentlich-rechtlicher Rundfunk finanziert.

Als Preis wurden ca. zehn Euro genannt. Die GEZ erhebt derzeit 17,98 Euro Rundfunkgebühr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Prinzeßchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Konzept, GEZ
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mecklenburg-Vorpommern: AfD-Spitzenkandidat in Not - Wohnte er wirklich im Land?
Fall Bettina Kudla: Sie darf in der CDU bleiben - Nächster Fehltritt sorgt für Aus
CDU: Peter Tauber äußert sich ausführlich zu Mobbing-Vorwürfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2010 20:51 Uhr von tommy1st
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
@Prinzeßchen "Negativ wäre natürlich, dass es nicht mehr so 100% gerecht wäre."

Wenn´s im Moment 100% gerecht ist, versteh ich die ganze Aufregung nicht. Kann doch dann alles so bleiben... ;-)
Kommentar ansehen
01.01.2010 20:58 Uhr von Johnny Cache
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Millionen Arbeitslose Wenn man die Stasi, verzeihung GEZ, im Zuge einer solchen Regelung auflöste, hätten wir natürlich einen nicht unerheblichen Anstieg von unqualifizierten Kräften welche sich eine neue Stelle suchen müßten.
Wie viele Leute arbeiten eigentlich genau bei diesem Verein?
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:01 Uhr von Chris9988
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch blöde, aber hab ich eh schön befürchtet.
Irgendwann wird der Verbrechervein GEZ abgeschafft und JEDER darf Thomas Gottschalk seine Villa in den USA bezahlen so wie die etlichen teuren Ü-Wagen der ARD die stück 1,47Millionen EUR kosten wärend Private das mit einem VW-Bus schaffen.

Bisher konnte man sich ja diesem Verein entziehen und sich auch mal freuen den ein oder anderen GEZ-Gangster an der Tür zu haben um ihn dann mit übertreten der Türschwelle endlich mal zu zeigen was man im falle des Hausfriedensbruches mit jemanden machen darf.

Das ist dann leider nicht mehr möglich, da ich dann unseren Politiker und Rentnersender pauschal bezahlen muß ..... schaaade.
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:12 Uhr von Bruno2.0
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Er hat: Mein go aber die GEZ wird sich Wehren denn das bedeutet die können sich nicht mehr ihre Taschen voll machen bzw. die der Moderatoren ect.
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:21 Uhr von MOTO-MOTO
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Steht irgendwo, wie hoch die Ausgaben der öffentlichen Sender sein dürfen bzw. gibt es dafür eine Kontrollinstanz mit Sanktionsbefugnissen?

Wieso gibt es eine quasi unüberschaubare Anzahl von Splitter-Sendern der öffentlich rechtlichen Sender?

ZDF
ZDF Info
ZDF Kultur . . .
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:22 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
klugscheiss ! Seit wann gibt es in der FDP einen edienpolitischen Sprecher ???
Hat das was mit ethik zu tun, oder mit edien oder womit ??

War vielleicht auch nur der Checker noch vom Vorabend besoffen ???
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:29 Uhr von MpunktWpunkt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Johnny C. Nur Hauptamtliche oder wieviel es an IM dazu kommen?

mfg
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:34 Uhr von RycoDePsyco
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der Nachteil ist eher das wer über den Mindesteinkommen lebt, sei es nur um ein Euro, dann muss er die Kosten übernehmen, obwohl das so erst recht nicht gerecht ist.


Da Frage ich mich lieber ob ich nicht besser in Harz4 gehe, da habe ich mehr Geld.

Vom Staat.

Privat: http://www.CustomMaps.de
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:40 Uhr von Darrkinc
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
ich: hab noch nie GEZahlt. von mir bekommen diese wixer keinen cent. im fernsehen ist eh nur schrott und radio hoer ich nicht
ich lade jeden geldeintreiber ein, sich bei mir eine kugel abzuholen

[ nachträglich editiert von Darrkinc ]
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:52 Uhr von Mc-Ellister
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
ja ganz grosse klasse Dann wird es ja noch ungerechter, als es schon ist!
Ich nutze kein TV und Radio und soll Trotzdem den überschwenglichen Lebensstil von Gottschalk und Co finanzieren?
http://www.ksta.de/...
Ich hasse diese korrupte Bürger-erpressende System!
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:53 Uhr von jingo76
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Medienabgabe: wäre meiner Meinung nach sinnvoll und unbüroktatischer als die jetzige GEZ. Und wer zahlt, bekommt einen Freischaltcode fr alles öffentlich rechtliche und gut ist.

@Chris 9988
Zitat:"teuren Ü-Wagen der ARD die stück 1,47Millionen EUR kosten wärend Private das mit einem VW-Bus schaffen"

Wenn du keine Ahnung hast, gib nicht so sinnlose Kommentare ab. Den Vergleich zwische Ü-Wagen und VW-Bus, ist wie Ruderboot und Spaceshuttle.
Kommentar ansehen
01.01.2010 22:00 Uhr von zanzarah
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
LOL! n toller vorschlag fdp, dafür seid ihr gewählt worden!!! verstehe die menschen nicht die hier dafür sind! da könnt ihr oh an mich geld überweisen, ich bring zwar keine leistung aber hey ich halt meine hand hin! was soll das? ich habe kein fernseher! nur rechner mit internet! ich nutze keine der ARD ZDF oder sonstigen webseiten! warum zum teufel soll ich für irgendwas bezahlen was ich nicht in anspruch nehme???? kann mir das mal einer erklären? ich habe noch nie gez bezahlt und werde es nie tun! und wenn die das als steuer einführen dann ist es doch ne verarsche am volk! super! klasse regierung, macht weiter so....
Kommentar ansehen
01.01.2010 22:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@zanzarah Ich bin einer der das befürwortet:
Als Freiberufler zahle ich - zweimal - GEZ, obwohl ich kein einziges Radio habe und auch nur PCs. Laut GEZ nutze ich jedoch meine PCs geschäftlich sowie privat, zahle ergo doppelt. Mit Einführung der neuen Zahlweise würde ich statt 400 Euro dann nur noch 120 im Jahr bezahlen. Und ich schalte ARD und ZDF sehr selten ein. Als Selbstständiger hast du keine Chance dich zu drücken.
Andererseits habe ich 2 Personen in meinem Bekanntenkreis, die als Schauspieler ständig für die ARD arbeiten.
Kommentar ansehen
01.01.2010 22:37 Uhr von mallcom
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Versuch: Hochachtung allein für den Vorstoss, liebe FDP, das macht euch für mich fast wählbar. Aber, netter Versuch, denn mehr als das wird es nicht werden. Dieser Vorstoss scheitert allein an den Seilschaften zwischen Politikern und GEZ. Lobby, Filz, ach was ich wie man das noch nennen soll. Aber wie gesagt: netter Versuch
Schade eigentlich, aber nichts neues bei dieser "Volksvertretung"

[ nachträglich editiert von mallcom ]
Kommentar ansehen
01.01.2010 22:47 Uhr von zanzarah
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ja du hast was davon thomashambrecht: das würde ich dir auch gönnen. aber die regelung ist wieder am problem vorbei! warum sollen alle menschen zahlen wenn nur die hälfte das nutzt? WARUM? lösung: signal verschlüsseln und wie premiere verkaufen, wers gucken will soll zahlen! ist aber nicht durchsetzbar, da den schrott keiner mehr schauen wird, also wird brav weiter abgezockt! ich kann sowas nicht gut heissen! ich wäre bereit 20 euro alle 2 jahre für fußball wm und EM zu zahlen! was anderes schaue ich NIE auf den sendern, und fußball gucke ich auch nur bei kumpels da - kein eigener fernseher! erkläre mir warum ich dass wie ne steuer bezahlen soll? da gehe ich jetzte mal kindergeld beantragen, habe zwar noch keine aber n gerät um welche zu machen habe ich doch immer in der hose...
Kommentar ansehen
01.01.2010 22:58 Uhr von kidneybohne
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenn das: wenn das klappt, auf gehts.
Kommentar ansehen
01.01.2010 23:08 Uhr von frankodiabolo
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig egal, was geändert wird die ÖR, die GEZ und der Staat wollen ihre Kohle weiterhin und sie werden sie auch kriegen und egal, was veranschlagt, versprochen und vorgerechnet wird, für uns alle wird es ganz gewiss nicht weniger werden!!!!!!!!
Kommentar ansehen
01.01.2010 23:11 Uhr von symi
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Alle sollen die öffentlich-rechtlichen finanzieren: Ich finde es nicht verkehrt, wenn ALLE für die öffentlich-rechtlichen Sender zahlen müssten. Schließlich finanzieren wir ja auch ALLE die privaten Sender, oder? Zwar nicht direkt, aber über den Kauf der Produkte von Unternehmen, die auf den Sendern werben.
Kommentar ansehen
01.01.2010 23:14 Uhr von Bluti666
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Bist doch selbst Schuld, wenn Du zahlst, ich bin selbstständig und habe noch nie einen Cent gezahlt, weder privat, noch geschäftlich und dazu wird es auch nie kommen...
Kommentar ansehen
01.01.2010 23:16 Uhr von Bluti666
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@symi: Der Vergleich völlig falsch, wenn Du die Produkte aus der Werbung kaufst, ist es Deine Sache und Deine freie Entscheidung, Rundfunkgebühren sind jedoch Zwangsgebühren, egal ob Du etwas nutzt oder nicht.
Kommentar ansehen
01.01.2010 23:28 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Bluti666 Wieso bin ich selber schuld wenn ich GEZ bezahle? Ich arbeite im Medienbereich und auch mit den Leuten zusammen - wie soll ich mich da drücken?
Falls du eine Internetseite hast werden sie dich bald finden. Die suchen nämlich nach Email-Adressen - der muss automatisch einen PC haben. Ich warne dich vor, dass es dann sehr teuer werden könnte. Du wärst dann froh, dass es nur die 10 Euro im Monat wären.
Kommentar ansehen
01.01.2010 23:56 Uhr von R.D.61
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Also: Ich würde dem auch zustimmen naja wenn die Gebühreneinzugszentrale dabei auch abgeschafft wird kann man den Preis auch auf 7 € im monat drücken und das ist eine Summe die ziehen sich sehr viele Leute pro tag in form von Zigaretten durch die Lunge
Kommentar ansehen
02.01.2010 00:22 Uhr von Bluti666
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Warum, ich erledige meine Geschäfte ganz einfach aus einem Internetcafe um die Ecke...
Kommentar ansehen
02.01.2010 00:42 Uhr von Kenny-bc
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ganz durchdacht: Habt ihr euch schonmal überlegt, das jeder der mit seiner Freundin oder Frau zusammen lebt mehr zahlt als jetzt?

Jeder der ein Einkommen hat 10 Euro pro Monat. Das sind bei 2 Erwerbstätigen 20 Euro. Und jetzt gerade mal 18.- Euro.

[ nachträglich editiert von Kenny-bc ]
Kommentar ansehen
02.01.2010 00:55 Uhr von Loichtfoier
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Grundversorgung definieren: Ich denke, niemand hat etwas gegen eine allgemein gültige Rundfunkgebühr, wenn der Grundrahmen definiert wird, der von allen bezahlt wird. Unzählige Sender, Satellitentransponder, DVB-T-Kanäle und sonstige Technologien stellen keine Grundversorgung dar. Es muss bestimmt werden was Grundlage ist und was die Sender aus freien Stücken schaffen und präsentieren. Letzteres sollen die Sender durch Werbung und andere Werbekampagnen selbst erwirtschaften. Die Privaten müssen das schließlich auch seit Anbeginn ihrer Zeit.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UK: Polizei empört - Frau hatte Sex mit kleinem Dinosaurier - Personalien ermittelt
Mecklenburg-Vorpommern: AfD-Spitzenkandidat in Not - Wohnte er wirklich im Land?
Video: Schlange beißt Model Orit Fox in die Brust und stirbt an Silikon-Vergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?