01.01.10 14:22 Uhr
 7.970
 

USA: Mutter entdeckt ihre Töchter auf Foto für Spendenaufruf von Begräbnis

Ein Betrüger in den USA hat mittels eines Fotos von zwei lebendigen Mädchen - einem Geschwisterpaar - versucht, Spendengelder für deren angebliche Beerdigung zu erschleichen.

Auf dem Spendenaufruf stand, der Mann wolle Geld für die Beerdigung seiner zwei toten Nichten sammeln. Die Mutter der beiden Mädchen entdeckte den Aufruf zufällig in einem Lebensmittelladen im kalifornischen Palmdale.

Der Täter wurde festgenommen und hat bereits gestanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Foto, Tochter, Betrug, Spende, Begräbnis
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder
Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2010 15:05 Uhr von mvb
 
+7 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2010 20:38 Uhr von SuLTaN_1989
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen wa?!
Kommentar ansehen
01.01.2010 20:40 Uhr von booya
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
was soll daran krass sein: heuchelst schon bissel hart
mal überlegt das bei über 6 Milliarden Menschen früher oder später einer auf so ne Idee kommt. Seh dabei jetz auch nicht wirklich irgendwas das mich entsetzen würde.
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:13 Uhr von saila
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich denke das schlimme ist, dass man so eine dreistigkeit nicht erwartet. Leute die gespendet haben wollten helfen damit 2 mädchen ihre letzte ruhe finden und wurden scharmlos ausgenutzt.

Und wegen solchen leuten wird immer weniger gespendet weil man immer denkt das geld wird für andere zwecke verwendet.
Dass dieser kerl so ne schuld einfach auf sich nehmen kann finde ich schon entsetzlich. Menschlich ist was anderes.
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:32 Uhr von NetCrack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem wenn aktiv versucht wird die Gutmütigkeit von Menschen auszunutzen nur um damit Geld zu machen krieg ich n Hals. Ich hoffe der kommt ne Weile in den Knast damit sich evtl. Nachahmer das zwei ma überlegen.
Kommentar ansehen
01.01.2010 23:03 Uhr von KingSize85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man Man Man: Wie krass ist das denn?? Stellt euch mal vor ihr seht euch auf so einem Spendenaufruf als tote...
Kommentar ansehen
02.01.2010 01:41 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an den Vorposter: das ist ja noch nicht mal der größte Mist..... Das schlimmste ich wie von Vorpostern angemerkt dass die Leute bei einem Fall, bei dem das wahrheitsentsprechend ist, nichts mehr spenden, weil man ja dahinter immer wieder an sowas denken muss... Aber einige finden sich immer... genauso wie die Droherei mit den Anwälten un so.....
Kommentar ansehen
02.01.2010 04:55 Uhr von Seyhanovic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss mal überlegen.. Du siehs deine Tochter dort als verstorben ?!..

OMG
Kommentar ansehen
02.01.2010 08:19 Uhr von xGwydionx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tot gesagte: Leben länger..Zum Glück hat die Mutter das gesehen.Stell Dir vor,ein mitfühlender Nachbar fragt nach den toten Mädchen und die sind zufällig in Schule oder so..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?