01.01.10 12:54 Uhr
 215
 

Iran: Mussawi würde für die Rechte des Volkes sterben

Im Iran verschärft sich der Konflikt zwischen Regierung und Opposition immer mehr. Auf einer Internetseite der Opposition hat sich der Regierungsgegner nun erneut zu Wort gemeldet.

Dort erklärte er, dass er für die Rechte des iranischen Volkes auch den Märtyrer Tod sterben würde. Mussawi forderte, dass der iranische Präsident "Verantwortung für die Probleme des Volkes übernehmen und politische Gefangene frei lassen" soll.

Regierungsanhänger dagegen verlangen die Todesstrafe für Mussawi. Die iranische Sicherheitsbehörde hat die Oppositionellen vor scharfem Vorgehen gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Recht, Mir Hossein Mussawi
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Sexismus-Debatte in der CDU: Gesamtgesellschaftliches Problem
Ankara: Boris Johnson zu Besuch bei Erdogan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2010 13:14 Uhr von usambara
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
soso hier zu lesen, wie er als PM mit der Opposition umgegeangen ist.
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
01.01.2010 13:15 Uhr von kommentator3
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: die Demonstranten marschieren für einen Systemwechsel (weg von der Theokratie) und nicht für den reinen Austausch des Staatschefs.
Mussawi ist auch nicht viel besser als Ahmadinedschadt
Kommentar ansehen
01.01.2010 13:51 Uhr von inabauer
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
mmh wer könnte ein interesse am chaos im iran haben?

usa?

nein...man ist doch für demokratie und freiheit in der welt

isreael?

nein...man will doch nicht anderen staaten das gleiche recht auf atomwaffen absprechen

...
Kommentar ansehen
01.01.2010 14:36 Uhr von kommentator3
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@inabauer: wer sagt denn, dass die proteste von extern gesteuert werden?
Kommentar ansehen
01.01.2010 14:39 Uhr von Arschgeweih0815
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Alles ist besser: als das Regime das jetzt an der Macht ist.
Kommentar ansehen
01.01.2010 21:45 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@kommentator3: >>wer sagt denn, dass die proteste von extern gesteuert werden?<<

unter anderem der amerikanische kongress, der die mittel dafür bewilligte.

unter anderem schrieb der spiegel dazu ganz unverblümt von umsturzplänen:

""Mit bis zu 400 Millionen Dollar solle der Geheimdienst CIA das Atomprogramm Irans schwächen und Oppositionsgruppen finanziell unterstützen, um die Führung in Teheran zu untergraben. Ein entsprechender Finanzierungsantrag des Präsidenten sei Ende vergangenen Jahres bewilligt worden.""
http://www.spiegel.de/...


>>die Demonstranten marschieren für einen Systemwechsel (weg von der Theokratie) und nicht für den reinen Austausch des Staatschefs.<<

inwiefern man ochlokraten als demonstranten bezeichnen kann sei mal dahin gestellt.
in dem zusammenhang scheint dich die meinung der mehrheit im land nicht zu interessieren, oder warum bleiben millionen regierungsnahe gegendemonstranten unerwähnt?
Kommentar ansehen
01.01.2010 22:29 Uhr von kommentator3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hofnarr: >>unter anderem der amerikanische kongress, der die mittel dafür bewilligte<<
Na das sie die Proteste unterstützen glaub ich gern. Aber dass sie primär verantwortlich sind für die Proteste eher nicht.
Kommentar ansehen
02.01.2010 00:47 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kommentator3: das heisst, deine annahme beruht auf >glauben<.

dann pass mal schön auf das das nicht die antitheokratischen kräfte erfahren =>

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?